- Anzeige -

- Anzeige -

- Anzeige -

Crossboccia: SGV-Jugendhof vermittelt neue Trendsportart

Crossboccia, der neue Trendsport, kann überall gespielt werden. (Foto: SGV)
Cross­boc­cia, der neue Trend­sport, kann über­all gespielt wer­den. (Foto: SGV)

Arns­berg. Das klas­si­sche „Boule-Spiel“ war ges­tern… Der neue Free­style-Trend­sport heißt „Cross­boc­cia“ und bie­tet nahe­zu unbe­grenz­te Mög­lich­kei­ten. „S’Ourland,  die jun­ge Mar­ke des Sau­er­län­di­schen Gebirgs­ver­eins“ bie­tet im Arns­ber­ger SGV-Jugend­hof nun die Mög­lich­keit, die­sen Trend­sport von Grund auf zu erler­nen. Das Ange­bot rich­tet sich spe­zi­ell an Inter­es­sier­te, die im täg­li­chen Umgang mit Men­schen jeden Alters ste­hen und die­se zu mehr Bewe­gung und Spaß ani­mie­ren möch­ten – sei es im Sport­un­ter­richt, im Ver­ein oder in der Freizeit.

Mit weichen Bällen und ohne abgestecktes Spielfeld

Crossboccia, ein Freizeitsport für alle Generationen. (Foto: SGV)
Cross­boc­cia, ein Frei­zeit­sport für alle Gene­ra­tio­nen. (Foto: SGV)

Erst­ma­lig wird das abge­steck­te Spiel­feld ver­las­sen und der Krea­ti­vi­tät kei­ne Gren­zen mehr gesetzt: Das tra­di­tio­nel­le Boule oder Boc­cia wird jetzt auf einem völ­lig neu­en Level gespielt. Die wei­chen Bäl­le machen‘s mög­lich: Egal ob auf Bän­ken, Trep­pen, über eine Wand als Ban­de oder aus 70 Metern Höhe in die Tie­fe – die Umge­bung kann voll­stän­dig ins Spiel ein­ge­bun­den wer­den. Ob durch die Bei­ne, hin­term Rücken oder mit der lin­ken Hand – die Spie­ler bestim­men selbst, wie extrem die Par­tie gespielt wird. Hier sind Fan­ta­sie und Geschick gefragt. Nicht nur der urba­ne Raum eig­net sich her­vor­ra­gend für eine Par­tie Cross­boc­cia – auch die Natur bie­tet unzäh­li­ge Spiel­mög­lich­kei­ten. „So ist Cross­boc­cia der opti­ma­le Weg­be­glei­ter, der auch zulässt, dass wäh­rend des Spie­lens die Natur und Umge­bung auf eine völ­lig neue Wei­se wahr­ge­nom­men wer­den kann,“ so Isa­bell Zacha­ri­as vom SGV-Mar­ke­ting. „Auch als akti­ve Pau­se eig­net sich die­se Free­style-Ver­si­on optimal.“

Aufwärmübung, Teamspiel oder Pausenentspannung

Der SGV-Jugendhof im Arnsberger Hasenwinkel. (Foto: oe)
Der SGV-Jugend­hof im Arns­ber­ger Hasen­win­kel. (Foto: oe)

Bei der Aus­bil­dung zum Cross­boc­cia-Trai­ner wer­den alle Teil­neh­mer Schritt für Schritt in den Trend­sport ein­ge­führt und erhal­ten einen breit­ge­fä­cher­ten Ein­blick in den Fun­sport für jeder­mann. Neben dem offi­zi­el­len Regel­werk wird gezeigt, wie inter­es­san­te Chal­lenges kre­iert wer­den kön­nen. Die Teil­neh­mer erhal­ten ver­schie­de­ne Tipps, Tricks und Anre­gun­gen für den Ein­satz von Cross­boc­cia als Auf­wärm­übun­gen, Team­spiel oder als Abwechs­lung zwi­schen den Trainingseinheiten.

Ziel­grup­pe der Aus­bil­dung sind Jugend­li­che ab 16 Jah­ren und Erwach­se­ne in der Ver­eins- und Jugend­ar­beit. Der drei­stün­di­ge Kurs mit 20 bis 25 Teil­neh­mern fin­det a, Sams­tag, 25. Okto­ber ab 11 Uhr im SGV-Jugend­hof, Arns­berg statt. Er kos­tet pro Per­son 58 Euro, SGV-Mit­glie­der erhal­ten einen Rabatt von 3 Euro. Anmel­dung per E‑Mail an info@s‑ourland.de oder über www.s‑ourland.de

Beitrag teilen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ähnliche Beiträge

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de