- Anzeige -

CDU-Ortsverband Langscheid stellt Antrag zur Parksituation

Sundern/Langscheid. Der CDU-Orts­ver­band Lang­scheid sieht Hand­lungs­be­darf in der Park­si­tua­ti­on am Orts­ein­gang Lang­scheid, von Mel­sche­de kom­mend. Dort hat das Par­ken der­ar­tig zuge­nom­men, dass eine siche­re Durch­fahrt nicht mehr gewähr­leis­tet ist. Nicht sel­ten müs­sen ein­fah­ren­de Ver­kehrs­teil­neh­mer durch­ge­hend auf der Gegen­sei­te fah­ren. Durch die nah anein­an­der par­ken­den Fahr­zeu­ge ist häu­fig kei­ne Mög­lich­keit gege­ben, ein­zu­sche­ren, wenn Gegen­ver­kehr kommt.

Verkehrsberuhigung und Sicherheit durch Parkbuchten

„Grund­sätz­lich sehen wir die Situa­ti­on im Sin­ne einer natür­li­chen Ver­kehrs­be­ru­hi­gung posi­tiv, da durch die par­ken­den Autos die Fahr­zeu­ge am Orts­ein­gangs­schild abge­bremst wer­den.“, so CDU-Rats­mit­glied Eva-Maria Tank­la­ge. Um den Ver­kehrs­fluss jedoch am Lau­fen zu hal­ten, stellt die CDU den Antrag, in dem vor­ge­nann­ten Bereich aus­rei­chend Park­buch­ten auf der Stra­ße zu mar­kie­ren, die zum einen eine natür­li­che Ver­kehrs­be­ru­hi­gung garan­tie­ren, zum ande­ren aber die Sicher­heit bei der Ein­fahrt in den Ort gewähr­leis­ten. Orts­vor­ste­her Micha­el Pell­mann unter­stützt den Antrag der CDU: „Hier sehen wir einen guten Kom­pro­miss, um der Situa­ti­on gerecht zu werden.“

Müllsituation am Sorpesee

Zudem hat der Orts­ver­band eine Anfra­ge an die Sor­pe­see GmbH gestellt, wie aus Sicht der GmbH die Lage am See in Bezug auf den Tou­ris­mus und der damit ein­her­ge­hen­den Müll­pro­duk­ti­on gese­hen wird. Kon­kret geht es um die Fra­gen, wel­che Maß­nah­men momen­tan getrof­fen wer­den, um den See sau­ber zu hal­ten und ob für die Zukunft wei­ter­füh­ren­de Maß­nah­men geplant sind.

 

 

 

 

 

 

(Quel­le: CDU-OV Langscheid)

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de