von

CDU bestä­tigt ihren Vor­sit­zen­den Ste­fan Lan­ge mit 97,5 Pro­zent

Der Sun­derner CDU-Stadt­ver­band wähl­te sei­nen Vor­stand neu. (Foto: CDU)

Sun­dern. Der CDU-Stadt­ver­band Sun­dern hat bei sei­ner Mit­glie­der­ver­samm­lung im „Tag­werk“ Ste­fan Lan­ge mit 97,5 Pro­zent der Stim­men im Amt des Stadt­ver­bands­vor­sit­zen­den bestä­tigt. Der Alten­helle­fel­der Sieg­fried Rich­ter ist neu­er Geschäfts­füh­rer des Stadt­ver­ban­des.

Mit­glie­der­zu­wachs und Feh­ler­auf­ar­bei­tung

Und es gab Grund zur Freu­de bei den Christ­de­mo­kra­ten: Knapp 30 neue Mit­glie­der konn­te die Sun­derner CDU im Jahr 2017 will­kom­men hei­ßen. Eine solch posi­ti­ve Ent­wick­lung der Mit­glie­der­zah­len sei alles ande­re als selbst­ver­ständ­lich in Zei­ten, in denen sich kaum noch jemand poli­tisch an eine Par­tei bin­den möch­te, zog Stadt­ver­bands­vor­sit­zen­der Ste­fan Lan­ge Fazit in sei­nem Geschäfts­be­richt. Und der fiel durch­aus selbst­kri­tisch aus: „Wir haben schwe­re Zei­ten hin­ter uns und Feh­ler gemacht“. Die­se auf­zu­ar­bei­ten sei einer der Schwer­punk­te in der poli­ti­schen Arbeit der ver­gan­ge­nen zwei Jah­re gewe­sen.

„Ver­läss­li­che poli­ti­sche Hei­mat”

Und nun sei der Zeit­punkt, alle Kräf­te wie­der auf die Arbeit für die Stadt Sun­dern zu kon­zen­trie­ren. Das sei „not­wen­di­ger denn je“, so Lan­ge. Ein ver­trau­ens­vol­ler Umgang in den Gre­mi­en der CDU, die zahl­rei­chen Neu­mit­glie­der und vor allem „Freu­de“ in der poli­ti­schen Arbeit sei­en bes­te Grund­la­gen, den Men­schen in der Stadt wie­der eine ver­läss­li­che poli­ti­sche Hei­mat zu bie­ten. „Wir brau­chen end­lich wie­der nach­voll­zieh­ba­re und vor allem ver­nünf­ti­ge Ent­schei­dun­gen im Rat­haus“, so Lan­ge, der damit auch kri­tisch auf den dro­hen­den Weg­fall von Park­plät­zen in der Innen­stadt anspiel­te.

Ulla Kai­ser ver­lässt Vor­stand nach 25 Jah­ren

Bei den anschlie­ßen­den Vor­stands­wah­len spra­chen sich 97,5 Pro­zent für eine Wie­der­wahl des CDU-Stadt­ver­bands­vor­sit­zen­den aus. Des­sen drei Stell­ver­tre­ter, Sebas­ti­an Boo­ke, Ger­hard Haf­ner und Sibyl­le Rohe-Tekath, wur­den eben­falls in ihren Ämtern bestä­tigt. Neu in den geschäfts­füh­ren­den Vor­stand wur­de der Alten­helle­fel­der Sieg­fried Rich­ter gewählt. Er über­nimmt das Amt des Geschäfts­füh­rers von Ben­ja­min Hil­le­brand, der aus dem Vor­stand aus­schied. Eben­falls aus dem Vor­stand aus­ge­schie­den ist nach 25 Jah­ren Vor­stands­ar­beit Ulla Kai­ser. Zu ihrer Nach­fol­ge­rin im Amt der Schrift­füh­re­rin bestimm­te die Mit­glie­der­ver­samm­lung Clau­dia Hach­en­ei. Den geschäfts­füh­ren­den Vor­stand kom­plet­tie­ren der stell­ver­tre­ten­de Geschäfts­füh­rer Marc-Oli­ver Stiewe, die stell­ver­tre­ten­de Schrift­füh­re­rin Dr. Elke Drep­per-Cra­mer sowie Pres­se­spre­cher Tim Hoff­mann. Neu in den ansons­ten unver­än­der­ten erwei­ter­ten Vor­stand wähl­ten die Mit­glie­der die Lang­schei­der Nico­las Cra­mer und Dr. Jac­que­line Bila.

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Pay­pal:

Schreiben Sie einen Kommentar

* Ihre Zustimmung ist zur Speicherung erforderlich.

Ich stimme zu.

Ähnliche Artikel

Anzei­ge

Kon­takt zur Redak­ti­on

Anzei­ge

Schon gelesen?