- Anzeige -

Bund fördert Denkmalschutzmaßnahmen am Kloster Oelinghausen und in Marsberg-Erlinghausen

Bei einem Besuch in Klos­ter Oeling­hau­sen ließ sich Patrick Sen­s­burg (links) vor weni­gen Wochen die geplan­ten Sanie­rungs­ar­bei­ten im Innen­raum der Klos­ter­kir­che erläu­tern. (Foto: Wahl­kreis­bü­ro Prof. Dr. Patrick Sen­s­burg, MdB)

Hochsauerlandkreis/Arnsberg. Der Bund för­dert erneut zwei Denk­mal­schutz­maß­nah­men im Hoch­sauer­land­kreis mit ins­ge­samt 307.250 Euro. Das gibt der hei­mi­sche CDU-Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­te Patrick Sen­s­burg nach der Ent­schei­dung des Haus­halts­aus­schus­ses des Deut­schen Bun­des­tags am heu­ti­gen Mitt­woch (19. Mai 2021) bekannt.

Förderung für Innenraumsanierung des Klosters Oelinghausen

Das Klos­ter Oeling­hau­sen kann sich über eine erneu­te För­de­rung von bis zu 238.000 Euro freu­en. Mit dem Geld soll die Innen­raums­a­nie­rung der Klos­ter­kir­che unter­stützt wer­den. Bereits in den ver­gan­ge­nen Jah­ren hat­te der Bund die Restau­rie­rung der Orgel, der Außen­fas­sa­de und des Dachs in Klos­ter Oeling­hau­sen unter­stützt. Ziel all die­ser Maß­nah­men ist es, die Klos­ter­an­la­ge zum 900-jäh­ri­gen Ordens­ju­bi­lä­um der Prä­mons­tra­ten­ser im kom­men­den Jahr in neu­em Glanz erstrah­len zu las­sen. „Mit dem Klos­ter Oeling­hau­sen haben wir wirk­lich ein beson­ders Schmuck­stück in der Regi­on, für des­sen Erhalt sich sowohl die Pfarr­ge­mein­de St Petri Hüs­ten als auch der Freun­des­kreis Klos­ter Oeling­hau­sen enga­giert ein­set­zen. Ich freue mich daher, dass die Arbei­ten hier wei­ter­ge­hen kön­nen“, so Patrick Sen­s­burg, der auch in die­sem Jahr die För­der­an­trä­ge aus dem Hoch­sauer­land­kreis in Ber­lin tat­kräf­tig unter­stützt hatte.

Restaurierung der Orgel in der St. Vitus Kirche in Marsberg-Erlinghausen wird ebenfalls gefördert

Eben­falls geför­dert wird in die­sem Jahr die Restau­rie­rung der Orgel in der St. Vitus Kir­che in Mars­berg-Erling­hau­sen. Für die Sanie­rung dort ste­hen bis zu 69.250 Euro an Bun­des­mit­teln zur Ver­fü­gung. Bereits seit dem ver­gan­ge­nen Jahr restau­riert die Kir­chen­ge­mein­de den Innen­raum der Kir­che. Mit den nun frei­ge­ge­be­nen Mit­teln des Bun­des kann nun auch die drin­gend not­wen­di­ge Sanie­rung der his­to­ri­schen Orgel ange­gan­gen werden.

Vielen Baudenkmälern in NRW profitieren von Förderungen und großem ehrenamtlichen Engagement

„Ich freue mich, dass der Bund nun erneut die Sanie­rung von zwei Bau­denk­mä­lern im Hoch­sauer­land­kreis unter­stützt. In mei­nen zwölf Jah­ren im Deut­schen Bun­des­tag sind nun ins­ge­samt rund 2,6 Mil­lio­nen Euro an
Denk­mal­schutz-För­der­mit­teln des Bun­des in gut 25 Pro­jek­te im gesam­ten Hoch­sauer­land­kreis geflos­sen. Das zeigt, wie vie­le tol­le Bau­denk­mä­ler wir hier in der Regi­on haben, und es zeigt auch das gro­ße ehrenamtliche
Enga­ge­ment, das hin­ter den ein­zel­nen Pro­jek­ten steht. Ich freue mich sehr, dass wir gemein­sam auf die­se stol­ze Sum­me gekom­men sind und von mei­nen zahl­rei­chen Besu­chen vor Ort weiß ich auch, dass die­se Gel­der alle­samt gut ange­legt wor­den sind“, so Patrick Sensburg.

 

 

(Quel­le: Wahl­kreis­bü­ro Prof. Dr. Patrick Sen­s­burg, MdB)

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Beiträge

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de