- Anzeige -

Bür­ger­stif­tung Sun­dern freut sich auf Vor­schlä­ge für „Mar­tin­s­preis 2020“

Sun­dern. Die Bür­ger­stif­tung Sun­dern ruft ab sofort zu Bewer­bun­gen für den Mar­tin­s­preis 2020 auf. „Wenn nicht jetzt, wann dann?“, fragt Vor­stands­vor­sit­zen­der der Bür­ger­stif­tung Mat­thi­as Ostrop. „Wir lesen und hören täg­lich, was in Sun­dern unter­nom­men wird, um in die­ser für alle außer­ge­wöhn­li­chen Situa­ti­on zu hel­fen. Hier zeigt sich Sun­derns sozia­le Stär­ke“.

Sozia­le Stär­ke in Sun­dern

Genau sol­che Men­schen und sol­che Initia­ti­ven sind es, die die Bür­ger­stif­tung Sun­dern mit ihrem Mar­tin­s­preis aus­zeich­nen möch­te. Denn das gemein­sa­me Mit­ein­an­der und Für­ein­an­der zeich­net Sun­dern in ganz beson­de­rem Maße aus, da sind sich die Mit­glie­der des Stif­tungs­vor­stan­des einig. Die­ses Enga­ge­ment möch­te die Stif­tung beloh­nen. Der Vor­stand der Bür­ger­stif­tung Sun­dern hat beschlos­sen, die Bewer­bungs­zeit für den Mar­tin­s­preis 2020 der Bür­ger­stif­tung Sun­dern deut­lich aus­zu­wei­ten. Ab sofort wer­den Bewer­bun­gen für das Jahr 2020 ent­ge­gen­ge­nom­men. Ende der Bewer­bungs­frist ist der 30. Sep­tem­ber 2020.

Bewer­bungs­frist am 30. Sep­tem­ber

Der Mar­tin­s­preis ist mit einem Preis­geld von 3.000 Euro aus­ge­stat­tet und wird in Novem­ber 2020 ver­lie­hen. Die Stif­tung sucht Men­schen, die sich enga­gie­ren. Die ihre Zeit oder ihr Kön­nen zur Ver­fü­gung stel­len, um ande­re zu unter­stüt­zen. „Und wir wis­sen, dass es sehr vie­le gibt, die dies ohne Auf­he­ben und ohne Geld in ihrer Frei­zeit tun“, so Mat­thi­as Mül­ler, Vor­stands­mit­glied der Sun­derner Bür­ger­stif­tung.

Stif­tung freut sich auf Vor­schlä­ge

Die Stif­tung freut auf vie­le Vor­schlä­ge. Alle Initia­ti­ven, auch die­je­ni­gen, die außer­halb von Coro­na im Sin­ne des Mar­tin­s­prei­ses unter­nom­men wer­den, sind auf­ge­for­dert, ihre Bewer­bung ein­zu­rei­chen. Jeder kann vor­ge­schla­gen wer­den: Ein­zel­ne Per­so­nen, Ver­ei­ne oder Grup­pie­run­gen, die sich zusam­men­ge­fun­den haben, um gemein­sam etwas Gutes zu errei­chen. Das Preis­geld soll für die „gute Sache“ zur Ver­fü­gung gestellt wer­den.

Die Bewer­bung kann per Mail an info@buergerstiftung-sundern.de erfol­gen. Im Okto­ber wird eine Jury über die Ver­ga­be ent­schei­den.

Hin­ter­grund:

Mit dem Mar­tin­s­preis für beson­de­res sozia­les Enga­ge­ment aus­ge­zeich­net wur­den bis­her

  • 2009: Wal­ter Mül­ler
  • 2010: Alten­heim AGs der Haupt- und Real­schu­le Sun­dern
  • 2011: Postor­ches­ter Sun­dern
  • 2012: Rent­ner­band Wes­ten­feld und Sau­ber­män­ner Ame­cke
  • 2013: Mein­ken­brach­ter Erst­hel­fer
  • 2014: Muse­ums­ver­ein Sun­dern
  • 2016: Bür­ger­netz­werk Flücht­lings­hil­fe Sun­dern
  • 2018: Frei­wil­li­ge Feu­er­weh­ren im Stadt­ge­biet

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Paypal:

Beitrag kommentieren:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de