von

Bür­ger ein­ge­la­den bei Auf­takt­ver­an­stal­tung „Mas­ter­plan Sport”

Hüs­ten. Das The­men­feld Sport und Bewe­gung wan­delt sich. Die Men­schen trai­nie­ren indi­vi­du­el­ler, zudem wer­den sie immer älter. Die Band­brei­te sport­li­cher Ange­bo­te soll­te die­sen Ver­än­de­run­gen gerecht wer­den, vor­han­de­ne Sport­in­fra­struk­tur muss erhal­ten und moder­ni­siert wer­den. Damit das alles in Arns­berg gelingt, erstellt die Stadt mit Unter­stüt­zung durch das „Insti­tut für koope­ra­ti­ve Pla­nung und Sport­ent­wick­lung” in einem kom­ple­xen Pro­zess einen „Mas­ter­plan Sport”. In die ent­spre­chen­den Pla­nun­gen wer­den neben Ver­ei­nen und Poli­tik auch die Bür­ge­rIn­nen und alle wei­te­ren Inter­es­sier­ten inten­siv ein­be­zo­gen. Den Auf­takt zu die­sem Pro­jekt bil­det eine öffent­li­che Ver­an­stal­tung am mor­gi­gen 14. März um 20 Uhr im Kul­tur­zen­trum Ber­li­ner Platz. Alle Bür­ge­rin­nen und Bür­ger sind ein­ge­la­den. Eine vor­he­ri­ge Anmel­dung ist nicht nötig.

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Pay­pal:

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere

Ähnliche Artikel

Kon­takt zur Redak­ti­on

Anzei­ge

Schon gelesen?