- Anzeige -

Bren­nen­der Klein­bus – Rol­la­den von Wohn­haus schmelzen

Ein­satz­kräf­te des Lösch­zugs Mesche­de schwe­rem Atem­schutz löschen den in vol­ler Aus­deh­nung bren­nen­den Klein­bus im Erstan­griff mit Was­ser und im wei­te­ren Ver­lauf mit Schaum. (Foto: Feu­er­wehr der Stadt Meschede)

Mesche­de. Am frü­hen Frei­tag­mor­gen des 4. Juni 2021 wur­den die Ein­satz­kräf­te des Lösch­zug Mesche­de zu einem gemel­de­ten PKW-Brand in den Itt­me­cker Weg alarmiert.

Klein­bus brennt bereits in vol­ler Ausdehnung

Bei Ein­tref­fen der ers­ten Fahr­zeu­ge brann­te ein Klein­bus bereits in vol­ler Aus­deh­nung. Das Fahr­zeug wur­de unter schwe­rem Atem­schutz im Erstan­griff mit Was­ser und im wei­te­ren Ver­lauf mit Schaum gelöscht. Zudem wur­de das Fahr­zeug auf der abschüs­si­gen Stra­ße gegen unge­woll­tes Weg­rol­len gesichert.

Rol­la­den und Stra­ßen­la­ter­ne wer­den beschädigt

Durch die hohe Wär­me­strah­lung schmol­zen bei einem benach­bar­ten Wohn­haus die her­un­ter­ge­las­se­nen Rol­la­den. Eine Stra­ßen­la­ter­ne unter der das Fahr­zeug geparkt war wur­de eben­falls beschä­digt. Hier schmolz unter ande­rem die Abde­ckung der Beleuch­tung und die Leucht­mit­tel gin­gen kaputt.

 

 

(Quel­le: Feu­er­wehr der Stadt Meschede)

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de