- Anzeige -

BI Amecke 21 appelliert an Politiker: nicht zustimmen

Die Baustelle des  Dormio-Ferienpark Heimbach in der Eifel. Wird es so bald am Amecker Vorbecken aussehen?, fragt die Bürgerinitiative Amecke 21. (Foto: BI)
Die Bau­stel­le des Dor­mio-Feri­en­park Heim­bach in der Eifel. Wird es so bald am Ame­cker Vor­be­cken aus­se­hen?, fragt die Bür­ger­initia­ti­ve Ame­cke 21. (Foto: BI)

Ame­cke. Die Bür­ger­initia­ti­ve Ame­cke 21 befürch­tet, dass ein gro­ßes Gelän­de am Ost­ufer des Sor­pe­vor­be­ckens unter­halb der Stra­ße „Am Roden“ ver­baut wer­den soll.

„Der Öffentlichen Hand entgehen Einnahmen in Millionenhöhe“

Die Bürgerinitiative Amecke 21 kämpft gegen einen überdimensionierten Ferienpark in ihrem Ort.
„Nach unse­ren Infor­ma­tio­nen sind u.a. mehr­ge­schos­si­ge Apart­ment­häu­ser geplant. Außer­dem sol­len Flä­chen rund um die Frei­b­ad­rui­ne weit unter Markt­wert ver­kauft wer­den – zu einem lächer­li­chen Qua­drat­me­ter­preis von 7,50 Euro. Dadurch ent­ge­hen der Öffent­li­chen Hand Ein­nah­men in Mil­lio­nen­hö­he. Die BI Ame­cke 21 appel­liert des­halb an die Kom­mu­nal­po­li­tik, die­sem Vor­ha­ben nicht zuzu­stim­men,“ heißt es in einer Pres­se­mit­tei­lung vom Dienstag.

„Noch einmal intensiv nach anderen Lösungen suchen“

„Uns ist immer noch unver­ständ­lich, wie es über­haupt zu die­sen Plä­nen kom­men konn­te. Wir befürch­ten, dass kom­mu­nal­po­li­ti­sche Ent­schei­dun­gen aus der Ver­gan­gen­heit die Inves­to­ren in die­se exqui­si­te Ver­hand­lungs­po­si­ti­on gebracht haben,“ so die BI wei­ter. „Noch ein­mal appel­lie­ren wir ein­dring­lich an die Poli­ti­ker im Rat der Stadt Sun­dern, ver­ant­wor­tungs­be­wusst mit unsern Steu­er­gel­dern umzu­ge­hen, in der Rats­sit­zung am Don­ners­tag nicht zu ent­schei­den und noch ein­mal inten­siv nach ande­ren Lösun­gen zu suchen.“

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de