- Anzeige -

Bewohnerin stört Einbrecher-Trio

(Foto: Thorben Wengert / pixelio.de)
(Foto: Thor­ben Wen­gert / pixelio.de)

Arns­berg. Ohne Beu­te flo­hen laut Poli­zei­be­richt am Diens­tag drei Ein­bre­cher von einem Tat­ort am Kreuz­kirch­weg. Als eine Bewoh­ne­rin des Mehr­fa­mi­li­en­hau­ses gegen 20 Uhr nach Hau­se zurück­kehr­te, sah sie einen Mann auf einer Gara­ge ste­hen. Als sie der Per­son zurief, was sie da zu suchen habe, trat ein wei­te­rer Mann, eben­falls auf der Gara­ge, in ihr Sicht­feld und eine drit­te Per­son sprang vom angren­zen­den Bal­kon ihrer Woh­nung auf die Gara­ge. Die drei Ein­bre­cher flüch­te­ten von der Gara­ge über ein benach­bar­tes Grund­stück in Rich­tung Mari­ann­hil­ler­weg. Trotz sofor­ti­ger Fahn­dung der Poli­zei konn­ten die Täter nicht mehr gefun­den wer­den. An der Bal­kon­tür fand die Geschä­dig­te Hebel­spu­ren. Wäre sie nur weni­ge Minu­ten spä­ter nach Hau­se gekom­men, wäre den Kri­mi­nel­len der Ein­bruch­ver­such, bei dem sie gestört wur­den, ver­mut­lich gelun­gen. Die Täter wer­den als männ­lich und dun­kel geklei­det beschrie­ben. Einer der Män­ner soll ein Werk­zeug bei sich gehabt haben. Sie sol­len sich in einer aus­län­di­schen Spra­che unter­hal­ten haben, die die Haus­be­woh­ne­rin nicht ver­stand. Hin­weis an die Poli­zei Arns­berg unter Tel.  02932 90200.

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de