- Anzeige -

Autofahrer kümmert sich nicht um angefahrene Fußgängerin

(Foto: Thorben Wengert / pixelio.de)
(Foto: Thor­ben Wen­gert / pixelio.de)

Neheim. Die Poli­zei sucht einen bis­lang unbe­kann­ten Auto­fah­rer, der sich am Mon­tag von einem Unfall­ort ent­fern­te, ohne sich wei­ter um den Unfall oder die von ihm ange­fah­re­ne und ver­letz­te Fuß­gän­ge­rin zu küm­mern. Gegen 17.05 Uhr war die­ser Auto­fah­rer laut Poli­zei­be­richt auf der Stem­berg­stra­ße in Neheim unter­wegs. Er fuhr von der Lan­gen Wen­de kom­mend in Rich­tung Schwes­ter-Aichar­da-Stra­ße. In Höhe der Post­fi­lia­le am dor­ti­gen Kreis­ver­kehr woll­te eine 17 Jah­re alte Frau gera­de den Fuß­gän­ger­über­weg unmit­tel­bar vor dem Kreis­ver­kehr benut­zen. Der unbe­kann­te Auto­fah­rer über­sah die jun­ge Frau, so dass es zu einem Zusam­men­stoß des Pkw mit der Fuß­gän­ge­rin kam. Fuß­gän­ger­ver­kehr auf dem „Zebra­strei­fen“ ist gegen­über dem Fahr­zeug­ver­kehr bevor­rech­tigt. Statt sich um die leicht ver­letz­te Frau zu küm­mern, setz­te der Auto­fah­rer sei­ne Fahrt fort und zwar in nörd­li­cher Rich­tung. Bei des­sen Pkw soll es sich um ein dunk­les Fahr­zeug han­deln. Von dem Fah­rer ist bekannt, dass er brau­ne Haa­re hat und Bril­len­trä­ger ist.

Zeuge aus rotem Pkw soll sich melden

Unmit­tel­bar hin­ter dem Unfall­flüch­ti­gen war ein roter Pkw unter­wegs. Der Fah­rer oder die Fah­re­rin die­ses Autos hup­te nach dem Unfall noch und hat den Unfall offen­sicht­lich beob­ach­tet. Das Ver­kehrs­kom­mis­sa­ri­at Arns­berg bit­tet die Fah­re­rin oder den Fah­rer die­ses roten Pkw sowie wei­te­re Zeu­gen des Ver­kehrs­un­falls drin­gend, sich mit der Poli­zei Arns­berg unter Tel. 02932 90200 in Ver­bin­dung zu setzten.

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de