- Anzeige -

Auto­auf­brü­che in Arns­berg und Sundern

Hol­zen. In Hol­zen wur­den in der Stra­ße Bären­kamp drei Autos auf­ge­bro­chen. Die Täter durch­wühl­ten in der Nacht von Sams­tag auf Sonn­tag die Innen­räu­me der Fahr­zeu­ge und ent­wen­de­ten diver­se Gegen­stän­de. Täter­hin­wei­se lie­gen nicht vor. Hin­wei­se rich­ten mög­li­che Zeu­gen bit­te an die Poli­zei­wa­che in Arns­berg unter der 02932 / 90 200.

Auto ist kein siche­rer Aufbewahrungsort

Im Son­nen­weg in Sun­dern waren bereits in der Nacht von Don­ners­tag auf Frei­tag zwei Autos auf­ge­bro­chen wor­den. In einem Wagen konn­ten die Täter Bar­geld und Spar­bü­cher steh­len. Hin­wei­se rich­ten sie bit­te an die Poli­zei­wa­che in Sun­dern unter der 02933 / 90 200. Die Poli­zei weist in die­sem Zusam­men­hang dar­auf hin, dass das Auto kein siche­rer Auf­be­wah­rungs­ort ist.

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de