- Anzeige -

- Anzeige -

- Anzeige -

Assheuer + Pott GmbH beeindruckt die Roten Socken

Sun­dern. Der Kata­log so dick wie ein Tele­fon­buch, das Lager rie­sig und mit Tau­sen­den von Arti­keln gut gefüllt, da waren die Roten Socken baff, als sie die Gele­gen­heit zu einer Füh­rung durch die Räum­lich­kei­ten der Ass­heu­er + Pott GmbH am Tal­weg in Sun­dern hat­ten. Ben Becker und And­re Haber­mann gaben direk­te und span­nen­de Ein­bli­cke in den Ablauf der Pro­duk­ti­on und des Versandes.

Vielfältiges Angebot mit regionaler Tatkraft

Vor mehr als 90 Jah­ren wur­de das Unter­neh­men von Anton Ass­heu­er und Josef Pott gegrün­det und stell­te zuerst Ofen­roh­re, aber auch schon Ser­vier­ge­schirr aus Metall her. Noch immer ist der Betrieb in Fami­li­en­hand und beschäf­tigt über 100 Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter. Inzwi­schen sind die Ofen­roh­re längst Ver­gan­gen­heit, man kon­zen­triert auf die Her­stel­lung von Pro­duk­ten für Hotels und Gas­tro­no­mie, die über den Groß­han­del und gro­ße Ver­sand­häu­ser wie Ama­zon und Otto ver­trie­ben wer­den. Noch immer wer­den aller­dings auch Tor­ten­hau­ben mit Kunst­stoff­de­ckel und Ser­vier­plat­ten her­ge­stellt, die sich in fast jedem Haus­halt in Sun­dern fin­den lassen.

Dass man in einem Fami­li­en­be­trieb viel schnel­ler auf neue Ent­wick­lun­gen reagie­ren kann, beton­te Bas­ti­an Becker, ein Uren­kel der bei­den Grün­der. Dabei arbei­tet man mit nam­haf­ten Desi­gnern zusam­men und kann so den neu­es­ten Trends fol­gen. Mit der Eigen­mar­ke „Buddy’s Bar“ hat man eine eige­ne Pro­dukt­li­nie für Bars und Nacht­clubs geschaf­fen, die den Trend zu Cock­tails abdeckt.

Es wird viel Wert auf Regio­na­li­tät gelegt, so kom­men die Kar­tons aus Sto­ckum und Kunst­stoff­tei­le aus Wes­ten­feld. Mit Con­tai­nern wer­den die Waren in alle Welt ver­schifft, von Nord­ame­ri­ka bis Neuseeland.

SPD-Fraktionsvorsitzender verspricht Unterstützung

Lei­der gab es bei der Prä­sen­ta­ti­on der Fir­ma auch Wer­muts­trop­fen, denn der Fach­kräf­te­man­gel macht sich auch in Sun­dern bemerk­bar und eigent­lich braucht die Fir­ma mehr Flä­che, um wei­ter wach­sen zu kön­nen. Micha­el Ste­che­le, Frak­ti­ons­vor­sit­zen­der der SPD-Frak­ti­on, ver­sprach die Unter­stüt­zung der Frak­ti­on bei anste­hen­den Problemen.

Die Roten Socken waren sehr beein­druckt vom Enga­ge­ment der Fir­ma und der Viel­falt des Ange­bots. Ein so umfang­rei­ches Sor­ti­ment hat­te sich nie­mand vor­ge­stellt. Bei Kaf­fee und Kuchen gab es noch einen regen Aus­tausch und vie­le Fra­gen konn­ten beant­wor­tet werden.

 

 

 

 

 

(Quel­le: Rote Socken Sundern)

Beitrag teilen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ähnliche Beiträge

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de