von

Arns­ber­ger Senio­ren­ser­vice sucht wei­te­re Enga­gier­te

Der Arns­ber­ger Bür­ger­bahn­hof wird auch von Pro­jek­ten der Enga­ge­ment­för­de­rung ger­ne genutzt. (Foto: oe)

Arns­berg. Der Arns­ber­ger-Senio­ren-Ser­vice (ASS) ist eine ehren­amt­lich getra­ge­ne Initia­ti­ve von Senio­rin­nen und Senio­ren unter der Trä­ger­schaft der Enga­ge­ment­för­de­rung der Stadt Arns­berg. Die Grup­pe akti­ver Män­ner und Frau­en im Ruhe­stand hilft hil­fe­be­dürf­ti­gen Per­so­nen jeden Alters dort, wo pro­fes­sio­nel­le Hil­fe an Gren­zen stößt. Das Team besteht der­zeit aus etwa 20 Ehren­amt­li­chen und sucht noch Ver­stär­kung. Die Arbeit vom ASS unter­teilt sich in zwei Tätig­keits­be­rei­che: die per­sön­li­che Betreu­ung und die tech­ni­sche Hil­fe.

  • In den Bereich der per­sön­li­chen Hil­fe fal­len die Ent­las­tung pfle­gen­der Ange­hö­ri­ger, Beglei­tung  zum Arzt, For­mu­lar­hil­fen oder auch Gesell­schaft für jeman­den, der ein­sam ist.
  • Im Bereich der tech­ni­schen Hil­fe möch­te das ASS-Team bei klei­ne­ren tech­ni­schen Pro­ble­men wie  einen trop­fen­den Was­ser­hahn repa­rie­ren, das Aus­tau­schen einer Glüh­bir­ne, Hil­fe bei der Bedie­nung tech­ni­scher Gerä­te etc., hel­fen.

Das nächs­te ASS-Tref­fen fin­det am Mon­tag, 3. April 2017 ab 10 Uhr im Bür­ger­zen­trum Bahn­hof Arns­berg, Cle­mens-August-Stra­ße 116, 59821 Arns­berg, Raum 1.08 b, statt. Inter­es­sier­te, die sich enga­gie­ren möch­ten, kön­nen ger­ne zu die­sem Ter­min kom­men.

Hil­fe­an­fra­gen und wei­te­re Infor­ma­tio­nen an Enga­ge­ment­för­de­rung der Stadt Arns­berg, Jani­ne Mül­ler und Tan­ja Kas­a­mi, Tel. 02931 5483367 oder per Mail j.mueller@arnsberg.de und t.kasami@arnsberg.de

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Pay­pal:

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere

Ähnliche Artikel

Kon­takt zur Redak­ti­on

Anzei­ge

Schon gelesen?