- Anzeige -

Arns­ber­ger Folk­grup­pe begeis­tert im Haus Nehei­mer Jäger

Die Arns­ber­ger Folk­grup­pe „Amu­ret­to-Folk­drops“ spiel­te beim Ben­fiz-Kon­zert im Haus der Nehei­mer Jäger. (Foto: Jäger)

Neheim. Der För­der­ver­ein Haus Nehei­mer Jäger ver­an­stal­te­te am Sonn­tag das vier­te Bene­fiz­kon­zert in der ehe­ma­li­gen Syn­ago­ge und vie­le Zuhö­rer kamen. Im bis auf den letz­ten Platz besetz­ten Noah-Wolf-Saal erfreu­ten sie sich an den Klän­gen der Arns­ber­ger Folk­grup­pe „Amu­ret­to-Folk­drops“. Seit drei Jah­ren ist das Quar­tett ein Inbe­griff für schwung­vol­le und abwechs­lungs­rei­che pur „hand­ge­mach­te“ Folkmusik.

Auch Nehei­mer Qua­dril­le im Programm

Gleich zu Beginn über­rasch­ten die vier Musi­ker mit einer Dar­bie­tung der Nehei­mer Qua­dril­le, wofür die Besu­cher ihnen anhal­ten­den Applaus spen­de­ten. Anschlie­ßend spann­te Amu­ret­to-Folk­drops musi­ka­lisch einen Bogen von tra­di­tio­nel­len Tanz-Melo­dien und Lie­dern aus deutsch­spra­chi­gen Regio­nen über Klän­ge aus Eng­land und Irland bis hin zu tra­di­tio­nel­len Wei­sen aus Skan­di­na­vi­en und Ost­eu­ro­pa. Dag­mar Dam­kow­ski-Kerl auf ihren ver­schie­de­nen Block- und Quer­flö­ten und Ste­fan Luet­kens auf der Gei­ge inter­pre­tier­ten die Wei­sen aus vie­len unter­schied­li­chen Län­dern und Kul­tur­krei­sen flott und ein­fühl­sam. Dabei ergän­zen sie sich mehr­stim­mig und mit viel Spiel­freu­de. Hel­ma Buse­mann mit ihrem Akkor­de­on und der Sän­ger Man­fred Kerl auf der Gitar­re sor­gen für die har­mo­ni­sche Basis und mit­rei­ßen­den Rhyth­men. Immer wie­der wur­de das Publi­kum zum Mit­sin­gen ange­regt. Am Ende des Kon­zerts erklatsch­ten die Besu­cher sich zwei Zugaben.

Der Erlös der Ver­an­stal­tung kommt der Unter­hal­tung des Haus Nehei­mer Jäger zugute.

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de