von

Arns­berg ver­tieft Zusam­men­ar­beit mit Part­ner­stadt Alba Iulia

Ver­tief­ten Part­ner­schaft: von links Gabri­el Pleşa, Vize-Bür­ger­meis­ter von Alba Iulia, Sebas­ti­an Mar­cel Wit­te, Stadt Arns­berg, Kirs­ten Eck­hardt, Stadt Arns­berg, Liviu Stan­ciu, Stadt Alba Iulia, Sté­pha­né Dupas, Ener­gy Cities. (Foto: Stadt Arns­berg)

Arns­berg. Mit der erfolg­rei­chen Bewer­bung für das Pro­jekt „Brid­ging European and Local Cli­ma­te Action (BEACON)“ wird Arns­berg die Zusam­men­ar­beit mit der Part­ner­stadt Alba Iulia in Rumä­ni­en in den kom­men­den zwei Jah­ren inten­si­vie­ren.

Dia­log­pro­jekt mit 33 euro­päi­schen Kom­mu­nen

Bis 2021 wird Arns­berg gemein­sam mit 33 wei­te­ren Kom­mu­nen aus Polen, der Tsche­chi­schen Repu­blik, Rumä­ni­en, Grie­chen­land, Por­tu­gal und Deutsch­land am Dia­log­pro­jekt BEACON der Euro­päi­schen Kli­ma­schutz­in­itia­ti­ve (EUKI) teil­neh­men. Arns­berg erhält dadurch Zugang zu umfäng­li­cher Bera­tung und kann das bestehen­de Enga­ge­ment im Kli­ma­schutz aus­wei­ten. Auf regio­na­len Work­shops und Fach­kon­fe­ren­zen wird die Stadt Arns­berg in den kom­men­den Jah­ren ihr Enga­ge­ment auf euro­päi­scher Ebe­ne prä­sen­tie­ren und Stra­te­gi­en und Ansatz­punk­te für den Kli­ma­schutz dis­ku­tie­ren.

Arns­ber­ger Nach­hal­tig­keits­stra­te­gie

Kli­ma­schutz­ma­na­ger Sebas­ti­an Mar­cel Wit­te und Kirs­ten Eck­hardt in Rumä­ni­en. (Foto: Stadt Arns­berg)

Die Stadt nutzt die­ses Pro­jekt, um die seit 1974 bestehen­de Part­ner­schaft mit der Stadt Alba Iulia in Rumä­ni­en zu ver­tie­fen. Bei­de Kom­mu­nen hat­ten sich für die Teil­nah­me am Pro­jekt BEACON bewor­ben. Dies geht ein­her mit dem erklär­ten Ziel der Arns­ber­ger Nach­hal­tig­keits­stra­te­gie, bereits bestehen­de Part­ner­schaf­ten mit wich­ti­gen Zukunfts­the­men inhalt­lich zu fül­len und neue, qua­li­fi­zier­te Part­ner­schaf­ten ein­zu­ge­hen. An der Auf­takt­ver­an­stal­tung in Rumä­ni­en Ende Janu­ar nah­men so auch zwei für den Bereich Kli­ma­schutz und Städ­te­part­ner­schaf­ten bei der Stadt Arns­berg zustän­di­gen Mit­ar­bei­te­rIn­nen teil, um den bereits bestehen­den Dia­log mit Alba Iulia zu ver­tie­fen. Dabei wur­de eine enge­re Zusam­men­ar­beit ins­be­son­de­re in den The­men­fel­dern Smart City, Mobi­li­tät, Ener­gie, Bil­dung für nach­hal­ti­ge Ent­wick­lung sowie bür­ger­schaft­li­ches Enga­ge­ment ver­ein­bart.

Schul­part­ner­schaft geplant

Eben­falls in Vor­be­rei­tung im Rah­men die­ses Pro­jek­tes ist eine Schul­part­ner­schaft zwi­schen dem Arns­ber­ger Gym­na­si­um Lau­ren­tia­num und der Scoa­la Gim­na­zia­la Ion Agar­bicea­nu in Alba Iulia. Auch hier liegt der Schwer­punkt auf gemein­sa­men Ener­gie- und Kli­ma­schutz­pro­jek­ten und dem inter­na­tio­na­len Aus­tausch.

Bitt­ner: „Gute Inspi­ra­ti­ons­quel­le”

Arns­bergs Bür­ger­meis­ter Ralf Paul Bitt­ner sagt dazu: „Dank unse­rem bis­he­ri­gen breit gefä­cher­ten Enga­ge­ment für den Kli­ma­schutz waren wir mit unse­rer Bewer­bung für das BEACON-Pro­jekt erfolg­reich. Dar­über freue ich mich sehr. Wir nut­zen die­se Gele­gen­heit, um unse­re Visio­nen im Kli­ma­schutz nach Euro­pa zu tra­gen. Vor allem stellt ein sol­cher Aus­tausch auch eine gute Inspi­ra­ti­ons­quel­le für unse­re Arbeit hier vor Ort dar. Durch ein solch geschärf­tes Pro­fil pro­fi­tiert Arns­berg ganz direkt.“

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Pay­pal:

Schreibe einen Kommentar

Ich stimme zu.

Ähnliche Artikel

Schon gelesen?