- Anzeige -

Arnsberg ist „Lebenswerte Stadt“

Arnsberg offiziell mit Titel „Lebenswerte Stadt“ und Preisgeld ausgezeichnet. Bild: Stadt Arnsberg
Arns­berg offi­zi­ell mit Titel „Lebens­wer­te Stadt“ und Preis­geld aus­ge­zeich­net. Bild: Stadt Arnsberg

 

Arnsberg/Leipzig. Im Neu­en Rat­haus der Stadt Leip­zig wur­de die Stadt Arns­berg jetzt ganz offi­zi­ell als Sie­ger­stadt des Wett­be­werbs „Lebens­wer­te Stadt“ gemein­sam mit fünf ande­ren Städ­ten aus­ge­zeich­net. Ins­ge­samt 160 Bei­trä­ge waren zu die­sem Wett­be­werb gemel­det wor­den. Ger­hard Fuchs, ehe­ma­li­ger Staats­rat für Stadt­ent­wick­lung und Umwelt der Han­se­stadt Ham­burg, hielt die „Lau­da­tio“ auf Arns­berg. „Mit der Rena­tu­rie­rung der Ruhr hat die Stadt Arns­berg nicht nur den öko­lo­gi­schen Zustand und den Hoch­was­ser­schutz deut­lich ver­bes­sert, son­dern auch ihren Bür­ge­rin­nen und Bür­gern ein inner­städ­ti­sches Nah­erho­lungs­ge­biet zurück­ge­ge­ben. Gemein­sam wur­de ein Ort geschaf­fen, auf den die Men­schen stolz sein kön­nen“, so Ger­hard Fuchs. „Wer in Arns­berg eine gute Idee hat, der rennt bei der Stadt­ver­wal­tung offe­ne Türen ein.“

Dann erhiel­ten Bür­ger­meis­ter Hans-Josef Vogel, Tho­mas Viel­ha­ber sowie Dr. Gott­hard Sche­ja, Die­ter Ham­mer­schmidt und Joa­chim Püt­ter stell­ver­tre­tend für die Stadt Arns­berg den Titel „Lebens­wer­te Stadt“ 2013 sowie ein Preis­geld in Höhe von 3.000 Euro. Vogel dank­te allen Akteu­ren, die an die­sem „Jahr­hun­dert­pro­jekt“ „Rena­tu­rie­rung der Ruhr“ mit­ge­wirkt haben. „Es ist ein natür­li­cher Park ent­stan­den, der die gro­ßen Stadt­tei­le mit­ein­an­der ver­bin­det und sich Tag für Tag mit dem Lauf der Ruhr erneuert.“

Prof. Dr. Harald Käche­le, Chef der Deut­schen Umwelt­hil­fe, rief alle Städ­te und Gemein­den dazu auf, die Bei­trä­ge des Wett­be­werbs „Lebens­wer­te Stadt“ ein­fach zu kopie­ren. Als Gesamt­sie­ger der sechs Städ­te wur­de dann die Stadt Ander­nach mit dem Pro­jekt „Ess­ba­re Stadt“ (Obst und Gemü­se auf öffent­li­chen Grün­flä­chen und Ern­ten erlaubt) ausgezeichnet.

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de