- Anzeige -

Amecker Bürgerinitiative lehnt Gesprächseinladung ab

Die Bür­ger­initia­ti­ve Ame­cke 21 hat einen offe­nen Brief geschrieben.

Ame­cke. Mit einem offe­nen Brief an Bür­ger­meis­ter Ralph Bro­del hat die „Bür­ger­initia­ti­ve Amecke21 – für einen sanf­ten Tou­ris­mus“ die Ein­la­dung zu einem Gespräch abge­sagt. Sie erneu­ert ihren Vor­wurf der Hin­ter­zim­mer­po­li­tik und for­dert einen Bür­ger­dia­log und eine Über­ar­bei­tung des Bebau­ungs­plans für das Ferienparkgelände.

„Klare Aussagen erwartet“

Der offe­ne Brief im Wortlaut:

Sehr geehr­ter Herr Bürgermeister, 

„Was inter­es­siert mich mein Geschwätz von ges­tern.“ – Getreu die­sem Zitat scheint es auch nach Ihrer Wahl in Sun­dern wei­ter­zu­ge­hen wie zuvor. 

Noch im Wahl­kampf hat­ten Sie ver­kün­det: „Mit mir wird es kei­nen Feri­en­park geben“ und „Ich wer­de mit allen mir zur Ver­fü­gung ste­hen­den Mit­teln ver­su­chen, den Feri­en­park zu ver­hin­dern“, sieht die Rea­li­tät heu­te ganz anders aus. Wie­der wird im stil­len Käm­mer­lein mit eini­gen weni­gen Ein­ge­weih­ten und den Inves­to­ren aus Hol­land, die in Wirk­lich­keit Spe­ku­lan­ten aus Bel­gi­en sind, ver­han­delt. Sie haben einen Arbeits­kreis ein­ge­rich­tet mit Per­so­nen, die nicht ein­mal alle im Rat ver­tre­ten sind. Da die­ser Arbeits­kreis aller­dings nicht vom Rat beauf­tragt ist, darf er Infor­ma­tio­nen aus dem nicht­öf­fent­li­chen Teil nicht zur Kennt­nis erhal­ten und arbei­tet des­halb erfolg­los. Aus die­sem Grund wer­den wir auch der Ein­la­dung zum Gespräch am 22.11.17 nicht nach­ge­kom­men, da der AK kein offi­zi­ell bestell­ter Aus­schuß mit kei­ner­lei Befug­nis­sen in Bezug auf rele­van­te Ent­schei­dun­gen ist. Wir for­dern daher, die­se Hin­ter­zim­mer­po­li­tik zu been­den und in einen Bür­ger­dia­log ein­zu­tre­ten. Sie hat­ten das The­ma Kom­mu­ni­ka­ti­on zu einem Ihrer wich­tigs­ten The­men im Wahl­kampf gemacht. Spre­chen Sie mit den Bür­gern in einer Bür­ger­ver­samm­lung, infor­mie­ren Sie offen in den ein­zel­nen Gre­mi­en wie Rat und Ausschüssen. 

War­um hat der Ältes­ten­rat in so einer wich­ti­gen Ange­le­gen­heit zu ent­schei­den? Wir for­dern ganz klar, dass der inzwi­schen sie­ben Jah­re alte Bebau­ungs­plan, der nach Bau­recht kein beson­de­res Ver­trau­en mehr genießt, kom­plett über­ar­bei­tet und an die heu­ti­gen Bedürf­nis­se, Anfor­de­run­gen und Wün­sche ange­passt wird, ins­be­son­de­re in Bezug auf die Grö­ße und der Bau­hö­hen. Der Bebau­ungs­plan lässt in der Tal­an­sicht 4–5 sicht­ba­re Geschos­se zu. Da klingt es schon lächer­lich, wenn Sie davon spre­chen, dass wir „Gestal­tungs­mög­lich­kei­ten“ haben in Bezug auf Far­ben, For­men und Materialien. 

Des­wei­te­ren kön­nen uns nicht vor­stel­len, dass irgend­je­mand im Ein­gangs­be­reich (z.Z. Park­platz) Appar­te­ment­häu­ser in den mög­li­chen Dimen­sio­nen (sie­he Foto) befür­wor­tet. Dass die­se Feri­en­sied­lung in der geplan­ten Grö­ße nicht nur unser gan­zes Land­schafts­bild zer­stört und uns zu dem ohne­hin immensen Ver­kehr im Zuge des Air­leb­nis­we­ges noch mehr Ver­kehr bringt, sehen inzwi­schen etli­che Bür­ger so. Was genau ver­birgt sich hin­ter dem Geschwur­bel um den Gebüh­ren­be­scheid der Stadt­wer­ke? Wol­len Sie Herr Bür­ger­meis­ter andeu­ten, dass in per­sön­li­chen Gesprä­chen die­ser Bescheid zurück­ge­nom­men und erlas­sen oder in Tei­len erlas­sen wer­den kann? Die Bevöl­ke­rung erwar­tet auch in die­sem Punkt eine kla­re Aussage. 

Freund­li­che Grü­ße für die BI Ame­cke 21- für einen sanf­ten Tourismus 

Susan­ne Müer

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

Eine Antwort

  1. Was denn nun Herr Brodel?
    Ich weiss noch wie Sie vor der letz­ten Bür­ger­meis­ter­wahl an mei­ner Tür geklin­gelt haben um Wahl­kampf zu machen. Auf mei­ne Fra­ge wie Sie zum geplan­ten Feri­en­park Ame­cke ste­hen sag­ten Sie mir:Mit mir als Bür­ger­meis­ter wird es kei­nen Feri­en­park geben!!!
    Und nun??? Gewählt und vergessen?
    Oder was?

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de