- Anzeige -

Alko­ho­li­sier­te Rad­fah­re­rin wider­setzt sich Poli­zei­kon­trol­le

Arns­berg. Am Diens­tag­mor­gen wur­de der Poli­zei zunächst eine hilf­lo­se Frau auf einer Bank am Ruhr­tal­rad­weg gegen­über der Jahn­al­lee gemel­det. Bereits auf der Anfahrt mel­de­ten Zeu­gen, dass die stark alko­ho­li­sier­te Frau auf­ge­stan­den und mit ihrem Fahr­rad in Rich­tung Rat­haus los­ge­fah­ren war.

Die Beam­ten tra­fen die obdach­lo­se Fahr­rad­fah­re­rin auf dem Rad­weg an. Die 53-Jäh­ri­ge zeig­te sich mit der anschlie­ßen­den Kon­trol­le nicht ein­ver­stan­den. Unver­mit­telt schlug sie einen Poli­zis­ten ins Gesicht, wobei der Beam­te durch den Schlag leicht ver­letzt wur­de. Die Frau wur­de zu Boden gebracht. Da sie sich sperr­te und wei­ter in Rich­tung der Poli­zis­ten schlug, muss­ten ihr Hand­fes­seln ange­legt wer­den.

Anschlie­ßend wur­de sie zur Poli­zei­wa­che gebracht. Hier wur­de ihr eine Blut­pro­be ent­nom­men. Ein Straf­ver­fah­ren wur­de ein­ge­lei­tet. Nach erfolg­ter Aus­nüch­te­rung wur­de sie aus dem Poli­zei­ge­wahr­sam ent­las­sen.

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Pay­pal:

Beitrag kommentieren:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de