- Anzeige -

Akti­on „Zu Gast in der eige­nen Stadt“ lädt Sun­derner ein

Ein besonderes Erlebnis: Eine Übernachtung als Gast in der eigenen Stadt. (Foto:Stadtmarketing)
Ein beson­de­res Erleb­nis: Eine Über­nach­tung als Gast in der eige­nen Stadt. (Foto:Stadtmarketing)

Sun­dern. Nach der erfolg­rei­chen Auf­takt­ver­an­stal­tung im Dezem­ber 2014 mit 51 Gäs­te­über­nach­tun­gen lädt das Stadt­mar­ke­ting Sun­dern auch in die­sem Jahr wie­der zur Akti­on „Zu Gast in der eige­nen Stadt“ ein. „Die eige­ne Stadt mei­nen vie­le von uns schon durch und durch zu ken­nen. Aber, ken­nen wir tat­säch­lich die vie­len Gast­ge­ber unse­rer Stadt? Wir ken­nen viel­leicht das Gas­tro­no­mie­an­ge­bot, doch die ange­bo­te­nen Über­nach­tungs­leis­tun­gen, die die Gast­ge­ber­be­trie­be in Sun­dern anbie­ten, sind uns größ­ten­teils unbe­kannt,“ so Jero­en Tepas vom Stadt­mar­ke­ting. „Ergeb­nis der Akti­on soll sein, dass Bür­ger der Stadt Sun­dern ihre Gast­ge­ber­be­trie­be im Stadt­ge­biet ken­nen und die­se mit gutem Gewis­sen emp­feh­len kön­nen. Sie sol­len künf­tig aktiv ihre Gäs­te, Freun­de und Kol­le­gen auf die tol­len Über­nach­tungs­mög­lich­kei­ten in Sun­dern auf­merk­sam machen.“

Eine Nacht zum ein­ma­li­gen Sonderpreis

Sechs Übernachungsbetriebe freuen sich auf Gäste aus der eigenen Stadt. (Foto: Stadtmarketing)
Sechs Über­nach­tungs­be­trie­be freu­en sich auf Gäs­te aus der eige­nen Stadt. (Foto: Stadtmarketing)

Wie funk­tio­niert die Akti­on „Zu Gast in der eige­nen Stadt“? Sun­derner, die inter­es­siert sind, die loka­len Gast­ge­ber­be­trie­be ken­nen zu ler­nen, über­le­gen sich, ob Sie für eine Nacht in einem Hotel, einem Gast­hof, der Jugend­her­ber­ge, einem Feri­en­haus oder einer Feri­en­woh­nung über­nach­ten möch­ten und mel­den sich dann tele­fo­nisch, per E‑Mail oder per­sön­lich beim Team der Stadt­mar­ke­ting Sun­dern eG an. Hier wird eine Lis­te mit allen teil­neh­men­den Betrie­ben und der frei­en Kapa­zi­tät geführt. An Hand die­ser Lis­te kann das Stadt­mar­ke­ting-Team Ihnen direkt mit­tei­len, wo noch Über­nach­tungs­mög­lich­kei­ten frei sind. Die Über­nach­tung kos­tet zwi­schen 25 und 40 Euro pro Zim­mer pro Nacht, je nach Unter­kunfts­art. Die Prei­se sind ein­ma­li­ge Son­der­prei­se nur für die­se Akti­on und lie­gen zum Teil bis mehr als 50 Pro­zent unter der nor­ma­len Zimmerrate.

Schnell reser­vie­ren wird empfohlen

Die Buchung wird von der Stadt­mar­ke­ting Sun­dern eG an die Gast­ge­ber­be­trie­be wei­ter­ge­lei­tet, die dem Gast eine ent­spre­chen­de Bestä­ti­gung zusen­den. Bezahlt wird die Über­nach­tung vor Ort im Gast­ge­ber­be­trieb. Die Akti­on fin­det am Sams­tag, den 21. Novem­ber 2015 statt und beinhal­tet eine Über­nach­tung. Ins­ge­samt stel­len sechs Betrie­be mehr als 52 Bet­ten für die­se Akti­on zur Ver­fü­gung. „Es emp­fiehlt sich, schnell zu reagie­ren, denn der Erfolg vom ver­gan­ge­nen Jahr zeigt, dass die Bet­ten rasch ver­grif­fen sein wer­den!“ so Jero­en Tepas.
Fol­gen­de Betrie­be machen bei der Akti­on mit:

  • Hotel Gut Fun­ken­hof, Alten­helle­feld, € 40,- pro Zim­mer mit Frühstück
  • Sun­der­land Hotel, Sun­dern, € 40,- pro Zim­mer mit Frühstück
  • Land­gast­hof Rade­ma­cher, Fau­le­but­ter, € 30,- pro Zim­mer mit Frühstück
  • Sor­pe­see GmbH, Lang­scheid, Schwe­den­haus (2–6 Pers.) € 15,- pro Per­son Logis
  • Feri­en­woh­nung Schel­len­hof, Mein­ken­bracht, Feri­en­woh­nung (2–4 pers.) € 25,- pro Feri­en­woh­nung Logis
  • Jugend­her­ber­ge Sor­pe­see, Lang­scheid, € 10,- pro Per­son mit Frühstück

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de