- Anzeige -

19. Sound­check mit vier tol­len Bands

Die Büh­ne der alten Mol­ke­rei in Allen­dorf steht den Bands beim Sound­check-Fes­ti­val wie­der zur Ver­fü­gung. (Foto; Thors­ten Maas)

Sundern/Allendorf. Es geht wie­der los mit dem Rock­fes­ti­val Sound­check! Das Rock­fes­ti­val in Sun­dern fin­det zum 19. Mal statt. Aus ins­ge­samt 31 Bewer­bun­gen wur­den auch in die­sem Jahr wie­der vier tol­le Bands aus­ge­wählt, die der Blick­punkt in den kom­men­den Wochen noch ein­zeln vor­stellt.

Zwei weit­ge­reis­te Bands und Poe­try Slam-Pre­mie­re

Der Sound­check, eine Koope­ra­ti­on des Jugend­bü­ros und Kul­tur­bü­ros der Stadt Sun­dern sowie dem Kul­turtrich­ter Sun­dern e.V., fei­ert am 12. Mai in der Alten Mol­ke­rei in Allen­dorf sei­ne 19. Aus­ga­be. Neben den bei­den Lokal­hel­den Teddy’s Dream (Sun­dern) und Brid­ges & Endings (Neuenrade/Werdohl) wer­den mit Dei­vel aus Kre­feld und den fünf Wup­per­ta­lern von Zeit­geist auch zwei weit­ge­reis­te Bands auf der Büh­ne der Alten Mol­ke­rei ste­hen. „Die ver­schie­de­nen Cha­rak­te­re und musi­ka­li­schen Rich­tun­gen der Bands sor­gen dafür, dass einem abwechs­lungs­rei­chen und span­nen­dem Abend nichts mehr im Weg steht“, so Lena Wil­le­ke vom Jugend­bü­ro. „Neben den gewohn­ten Rock-Sounds wird es die­ses Jahr auch neue Klän­ge zu hören geben: Zum ers­ten Mal tritt der Autor, Poe­try Slam­mer und Beat­bo­xer August Klar aus Pader­born eben­falls bei dem dies­jäh­ri­gen Sound­check auf und lie­fert eine Kost­pro­be sei­nes Kön­nens.“

Die Alte Mol­ke­rei öff­net am 12. Mai um 19.30 Uhr und das Ein­tritts­geld von 6 Euro wird anschlie­ßend zwi­schen den Musi­kern auf­ge­teilt.

 

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Pay­pal:

Beitrag kommentieren:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de