- Anzeige -

Zwischen- und Endarchiv der Stadt Arnsberg wird am 14. Mai eröffnet

In den alten Lager­hal­len am ehe­ma­li­gen Güter­bahn­hof Neheim-Hüs­ten ist das Zwi­schen- und End­ar­chiv der Stadt Arns­berg mit den neu­en Räu­men für die „Arns­ber­ger Tafel“ ent­stan­den. (Foto: Stadt Arnsberg)

Arns­berg. Zum „Tag der Städ­te­bau­för­de­rung“ am Sams­tag, 14. Mai, zeigt auch die Stadt Arns­berg unter dem Mot­to „Wir im Quar­tier“ eini­ge von den mit För­der­mit­teln des Bun­des und des Lan­des umge­setz­ten Pro­jek­ten in der Stadt­pla­nung. So wer­den an die­sem Tag das „Zwi­schen- und End­ar­chiv“ sowie die neu­en Räu­me der „Arns­ber­ger Tafel“ am ehe­ma­li­gen Güter­bahn­hof Neheim-Hüs­ten der Öffent­lich­keit prä­sen­tiert. Das so genann­te Zwi­schen- und End­ar­chiv der Stadt Arns­berg wird vor­ge­stellt. Dazu sind inter­es­sier­te Bürger*innen um 11 Uhr vor Ort am Bahn­hof Neheim-Hüs­ten ein­ge­la­den. Die Eröff­nung des Zwi­schen- und End­ar­chivs erfolgt durch Bür­ger­meis­ter Ralf Paul Bitt­ner. Am „Tag der Städ­te­bau­för­de­rung“ lädt die Stadt Arns­berg gemein­sam mit ihren Koope­ra­ti­ons­part­nern auch zu einem Akti­ons- und Fami­li­en­tag am SPORT-SOLE-PARK in Hüs­ten ein.

Lagerfläche für die Archivalien aus dem Keller des Rathauses

Im Zuge der bereits in vol­lem Umfang lau­fen­den Sanie­rungs­ar­bei­ten am Rat­haus der Stadt Arns­berg wur­de nach einer geeig­ne­ten Lager­flä­che für die Archi­va­li­en aus dem Kel­ler des Rat­hau­ses gesucht. Die­se konn­te in den alten Güter­hal­len am Bahn­hof Neheim-Hüs­ten gefun­den wer­den. Zwi­schen Novem­ber 2020 und Sep­tem­ber 2021 wur­de der ehe­ma­li­ge Güter­bahn­hof am Bahn­hof Neheim-Hüs­ten zum neu­en Stand­ort des Zwi­schen- und End­ar­chivs der Stadt Arns­berg umge­baut und ertüch­tigt. Dar­über hin­aus wur­de ein Teil der vor­han­de­nen Räum­lich­kei­ten für die Zwe­cke der „Arns­ber­ger Tafel“ hergerichtet.

Mit den Mit­teln der Städ­te­bau­för­de­rung konn­te in den alten Lager­hal­len des Güter­bahn­hofs (Stück­gut­ab­fer­ti­gung) das Zwi­schen- und End­ar­chiv errich­tet wer­den, in dem seit Novem­ber 2021 alte Akten­be­stän­de aus dem Rat­haus sowie wei­te­re Archiv­gü­ter in spe­zi­ell errich­te­ten Holz­bo­xen gela­gert wer­den. Der Umbau der Lager­hal­len für Archiv­zwe­cke ist Teil der För­der­maß­nah­men im Stadt­um­bau­ge­biet Hüs­ten, zu dem auch die Sanie­rung des Rat­hau­ses gehört.

Eröffnung mit Führungen – keine Anmeldung notwendig

Die erwei­ter­ten Archiv­räu­me der Stadt Arns­berg kön­nen jetzt öffent­lich vor­ge­stellt wer­den. Im Anschluss an den offi­zi­el­len Teil der Eröff­nung haben Inter­es­sier­te die Gele­gen­heit, sich die neu­en Archiv­räu­me anzu­se­hen. Bis 14 Uhr wer­den dazu Füh­run­gen durch das Archiv sowie durch die neu­en Räu­me der „Arns­ber­ger Tafel“ ange­bo­ten. Dar­über hin­aus gibt eine Doku­men­ta­ti­on über Idee und Ent­ste­hung des Pro­jek­tes Aus­kunft. Eine spe­zi­el­le Anmel­dung ist da-für nicht erforderlich.

Aktions- und Familientag im SPORT-SOLE-PARK

Zudem ist – pas­send zum dies­jäh­ri­gen Mot­to – ein Akti­ons- und Fami­li­en­tag im SPORT-SOLE-PARK in Hüs­ten vor­ge­se­hen. Von 13 bis 18 Uhr gibt es Musik und Unter­hal­tung auf der Büh­ne sowie vie­le abwechs­lungs­rei­che Aktio­nen. Dank zahl­rei­cher enga­gier­ter Ver­ei­ne, Initia­ti­ven, Orga­ni­sa­tio­nen, Ein­rich­tun­gen sowie Betreu­ungs- und Bil­dungs­netz­wer­ke konn­te der Akti­ons- und Fami­li­en­tag zu Stan­de kom­men. In die­sem Rah­men wird das Pro­jekt „Sanie­rung und Erwei­te­rung des SPORT-SOLE-PARKs Gro­ße Wie­se Arns­berg“ der rele­van­ten Ziel­grup­pen, die an die­sem Tag stark ver­tre­ten sein wer­den, vor­ge­stellt. Die Besucher*innen sind ein­ge­la­den, sich an ver­schie­de­nen Stel­len zu infor­mie­ren. In die­sem pas­sen­den Rah­men sol­len u.a. die Ergeb­nis­se aus den Betei­li­gungs­ver­fah­ren prä­sen­tiert wer­den. Außer­dem wird bekannt gege­ben, dass die Errich­tung eines mit Städ­te­baumit­teln geför­der­ten Spiel­ge­räts (“Stol­len“) für Kin­der bevor­steht und vor Ort dar­ge­stellt, wie die­ser Stol­len aus­se­hen wird.

 

 

 

 

 

 

 

 

(Quel­le: Stadt Arnsberg)

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de