- Anzeige -

Zum Weltkindertag: Kostenloses Event macht Kinder stark fürs neue Schuljahr

Die bei­den Arns­ber­ger Resi­li­enz- und Selbst­be­haup­tungs­trai­ne­rin­nen Julia Pau­li (l.) und Yvonne Gar­be zei­gen Kin­dern, Eltern und Pädagog*innen, wie sie einen neu­en Umgang mit Feh­lern und Her­aus­for­de­run­gen fin­den. (Foto: privat)

Arnsberg/Herdringen. Wäre es nicht schön, wenn alle Kin­der ger­ne zur Schu­le gehen wür­den und Spaß am Ler­nen hät­ten? Die bei­den Arns­ber­ger Resi­li­en­z­trai­ne­rin­nen Yvonne Gar­be und Julia Pau­li möch­ten dazu bei­tra­gen, Kin­dern eine schö­ne und ent­spann­te Schul­zeit zu ermög­li­chen. Zum Welt­kin­der­tag am 20.9. laden sie daher ab 16.30 Uhr zu ihrem kos­ten­lo­sen Eltern-Kind-Event „Stark ins neue Schul­jahr“ auf die Frei­licht­büh­ne Herdrin­gen ein. Mit viel Spaß und Inter­ak­ti­on ler­nen Kin­der zwi­schen 6 und 12 Jah­ren einen neu­en Umgang mit Feh­lern, Miss­erfol­gen und nega­ti­ven Gedan­ken. Eltern sowie inter­es­sier­te Päd­ago­gin­nen und Päd­ago­gen erhal­ten Impul­se, wie sie ihre Kids oder die ihnen anver­trau­ten Schüler*innen beglei­ten und stär­ken können.

„Das kann ich nicht. Ich krieg das nicht hin.“ Sät­ze wie die­se hören vie­le Eltern regel­mä­ßig bei den Haus­auf­ga­ben – manch­mal beglei­tet von Stöh­nen, Wei­nen oder Wut­an­fäl­len. Ande­re Schüler*innen wie­der­um sind schon ent­täuscht und zwei­feln an sich, wenn sie anstatt der erwar­te­ten Eins „nur“ eine Zwei bekom­men haben. Bei „Stark ins neue Schul­jahr“ gehen die Kids ihren nega­ti­ven Gedan­ken auf die Spur und schau­en, wel­che Gefüh­le die­se aus­lö­sen und wel­che Gedan­ken viel­leicht nütz­li­cher wären. Dazu ver­ra­ten Yvonne Gar­be und Julia Pau­li den Kin­dern auch das gehei­me Zau­ber­wort, das den Kids hilft, bes­ser mit schwie­ri­gen Auf­ga­ben umzugehen.

„Growth Mindset“ hilft Kindern bei Herausforderungen

Das Zau­ber­wort für die Erwach­se­nen ist hin­ge­gen nicht geheim und lau­tet: „Growth Mind­set“. Die­ser Begriff lässt sich im Deut­schen am bes­ten mit „Wachs­tums­den­ken“ über­set­zen. „Beim Eltern-Kind-Event zei­gen wir Eltern und päd­ago­gi­schen Fach­kräf­ten, wie die­se Denk­wei­se hilft, dass Kin­der mit mehr Spaß und Erfolg durch die Schul­zeit gehen und an Her­aus­for­de­run­gen nicht schei­tern, son­dern wach­sen“, so die bei­den Resilienztrainerinnen.

Yvonne Gar­be aus Müsche­de und Julia Pau­li aus Herdrin­gen sind zwei von meh­re­ren Hun­dert Trai­ne­rin­nen und Trai­nern aus Deutsch­land und dem benach­bar­ten Aus­land, die sich zum Netz­werk „Stark ins Neue“ zusam­men­ge­schlos­sen haben. Am 20.9. bie­ten vie­le Mit­glie­der des Netz­werks par­al­lel den kos­ten­lo­sen Kurs „Stark ins neue Schul­jahr“ online oder als Live-Ver­an­stal­tung in ihren Städ­ten an. Auf die­se Wei­se möch­ten sie gemein­sam mehr als 10.000 Kin­der erreichen.

Freilichtbühne Herdringen verspricht Action und gute Unterhaltung

„Mit der Frei­licht­büh­ne Herdrin­gen haben wir eine opti­ma­le Kulis­se für unse­re Ver­an­stal­tung gefun­den, die dem Publi­kum Action, Span­nung und gute Unter­hal­tung ver­spricht“, freu­en sich die bei­den Trai­ne­rin­nen. „Wir bedan­ken uns daher herz­lich bei den Akti­ven der Frei­licht­büh­ne. Sie waren von unse­rem Vor­ha­ben so begeis­tert, dass sie uns ihre Büh­ne spon­tan kos­ten­los für unser Event zur Ver­fü­gung gestellt haben und uns zudem per­so­nell unter­stüt­zen. Das alles wis­sen wir sehr zu schätzen.“

Wer an der Ver­an­stal­tung am 20.9. von 16.30 bis etwa 17.45 Uhr teil­neh­men möch­te, kann sich und sein Kind unter einem der fol­gen­den Links kos­ten­los dazu anmel­den. Auf frei­wil­li­ger Basis wird jedoch bei der Ver­an­stal­tung um eine klei­ne Spen­de für die Jugend­ar­beit der Frei­licht­büh­ne gebe­ten. Da die Trai­ne­rin­nen kei­ne Auf­sichts­pflicht über­neh­men, ist es erfor­der­lich, dass alle Kin­der von einem Erwach­se­nen beglei­tet werden.

www.stark-ins-neue-schuljahr.de/yvonne-garbe/

www.stark-ins-neue-schuljahr.de/julia-pauli/

 

 

 

 

 

 

 

(Quel­le: Stark ins neue Schuljahr)

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de