- Anzeige -

Wohnungslosenhilfe der Diakonie bittet um Sonnenmilch und Kopfbedeckungen

Bera­tungs­stel­len-Lei­te­rin Julia Müh­ling bit­tet um Was­ser­fla­schen, Son­nen­schutz­mit­tel und Kopf­be­de­ckun­gen. Die Spen­den sol­len an die Rat­su­chen­den wei­ter­ge­ge­ben wer­den, denen es häu­fig am Nötigs­ten fehlt. (Foto: drh)

Arns­berg. Nicht nur gegen Win­ter­käl­te müs­sen woh­nungs­lo­se Men­schen sich wapp­nen – im Som­mer kön­nen star­ke Hit­ze und Son­ne für sie eben­falls zur Bedro­hung wer­den. Des­halb star­tet die Woh­nungs­lo­sen­hil­fe der Dia­ko­nie Ruhr-Hell­weg jetzt erneut einen Auf­ruf: Drin­gend gebraucht wer­den Son­nen­schutz­mit­tel, Kopf­be­de­ckun­gen und Was­ser­fla­schen, damit die Rat­su­chen­den bes­ser gegen Som­mer­hit­ze und Son­nen­ein­strah­lung geschützt sind.

Die Spen­den­über­ga­be geht ganz unkom­pli­ziert: „Ein­fach beim nächs­ten Ein­kauf etwas mehr aufs Band legen und bei uns vor­bei­brin­gen“, erklärt Lei­te­rin Julia Müh­ling. „Dar­über wür­den wir uns sehr freu­en.“ Die Bera­tungs­stel­le (Zu den Werk­stät­ten 15 in Arns­berg) ist mon­tags bis frei­tags von 8:30 bis 12:30 Uhr geöffnet.

 

 

 

(Quel­le: Dia­ko­nie Ruhr-Hellweg)

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ähnliche Beiträge

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de