- Anzeige -

Westnetz gratuliert zwei jungen Fachkräften

Strah­len­de Gesich­ter nach erfolg­reich absol­vier­ter Aus­bil­dung: Mika Scheu­fens (l.) und Luis Leit­in­ger. (Foto: Westnetz)

Arns­berg. Der Ver­teil­netz­be­trei­ber West­netz hat erneut zwei Elek­tro­ni­ker für Betriebs­tech­nik erfolg­reich aus­ge­bil­det. Die zwei jun­gen Berufs­ein­stei­ger absol­vier­ten mit aus­ge­zeich­ne­ten Noten ihre Aus­bil­dung am Stand­ort Arns­berg und erhal­ten einen Anschlussvertrag.

Zur erfolg­reich bestan­de­nen Prü­fung gra­tu­lier­te Bas­ti­an Migas, Aus­bil­dungs­lei­ter der West­netz in Arns­berg: „Wir freu­en uns immer, wenn die jun­gen Men­schen erfolg­reich ihre Aus­bil­dung bei uns been­den. Über­all besteht Fach­kräf­te­man­gel und es wird immer schwie­ri­ger qua­li­fi­zier­te Mitarbeiter*innen zu fin­den. Aus die­sem Grund kön­nen wir stolz sein, unse­re eige­nen Mitarbeiter*innen aus­zu­bil­den und ihnen anschlie­ßend einen befris­te­ten Ver­trag anbie­ten zu kön­nen. In den letz­ten Jah­ren sind die Über­nah­me­chan­cen nach der Aus­bil­dung stark gestie­gen und wir hal­ten so vie­le Aus­zu­bil­den­de in unse­rem Unter­neh­men wie möglich.“

Beide Auszubildende starten in Arnsberg ins Berufsleben

Im Anschluss an ihre Aus­bil­dung erhal­ten die bei­den das Ange­bot über befris­te­te Jah­res­ver­trä­ge bei West­netz, um ers­te Berufs­er­fah­run­gen zu sam­meln: Mika Scheu­fens unter­stützt die Pri­mär­tech­nik in Arns­berg und Luis Leit­in­ger ist die hel­fen­de Hand des Netz­be­triebs in Arnsberg.

Nach der coro­nabe­ding­ten Pau­se, ist die West­netz in Arns­berg wie­der auf den ver­schie­de­nen Aus­bil­dungs­mes­sen prä­sent. Die nächs­te Aus­bil­dungs­mes­se fin­det am 10.09.2022 in Ense statt. Die Aus­bil­dung ist ein wich­ti­ger Bestand­teil bei dem Ver­teil­netz­be­trei­ber West­netz. Auf der Web­site https://ausbildung.westnetz.de/ haben Sie zusätz­lich die Chan­ce, sich über Aus­bil­dun­gen bei West­netz zu informieren.

 

 

 

 

 

 

 

 

(Quel­le: Westnetz)

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de