- Anzeige -

Vier Ver­letz­te und hoher Sach­scha­den

(Foto: Uwe Schlick/pixelio.de)
(Foto: Uwe Schlick/pixelio.de)

Hüs­ten. Vier ver­letz­te Fahr­zeug­insas­sen, zwei zer­stör­te Autos und ein beschä­dig­ter Lkw, sind die Bilanz eines Unfalls von­Don­ners­tag, 17. Juli 2014, um 13.54 Uhr auf dem Zubrin­ger zur A46 in Rich­tung Bri­lon an der Anschluss­stel­le Hüs­ten, berich­tet die Auto­bahn­po­li­zei Dort­mund. Nach ers­ten Zeu­gen­aus­sa­gen geriet der Fah­rer einer Mer­ce­des A‑Klasse, ein 77-Jäh­ri­ger aus Sun­dern, durch ein Über­hol­ma­nö­ver in den Gegen­ver­kehr. Hier prall­te er fron­tal gegen den BMW einer 38-Jäh­ri­gen aus Arns­berg. Durch die Wucht des Auf­pralls schleu­der­te der Mer­ce­des noch gegen den Lkw eines 73-Jäh­ri­gen aus Werl.

Anschluss­stel­le Hüs­ten rund drei Stun­den teil­wei­se gesperrt

Der Fah­rer aus Sun­dern, sowie die 38-Jäh­ri­ge kamen mit Ret­tungs­wa­gen zur sta­tio­nä­ren Behand­lung in ein Kran­ken­haus. Zwei Bei­fah­rer des 77-Jäh­ri­gen ver­letz­ten sich eben­falls. Den Sach­scha­den schätzt die Poli­zei auf etwa 45.000 Euro. Wäh­rend der Unfall­maß­nah­men blieb die Anschluss­stel­le Hüs­ten von 14 bis gegen 17 Uhr teil­wei­se kom­plett gesperrt.

 

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Paypal:

Beitrag kommentieren:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de