- Anzeige -

Verkehrsunfall in Neheim und in Hüsten – Polizei sucht Zeugen

Arns­berg. Am Frei­tag gegen 7:45 Uhr kam es zu einem Ver­kehrs­un­fall an der Ein­mün­dung Goethestraße/Obenwerth. Hier über­quer­te eine Fuß­gän­ge­rin die Stra­ße. Ein 21-jäh­ri­ger Auto­fah­rer aus Arns­berg brems­te, um einen Zusam­men­stoß mit der Frau zu ver­mei­den. Das Auto einer hin­ter ihm fah­ren­den 44-jäg­ri­gen Arns­ber­ge­rin fuhr auf den PKW des jun­gen Man­nes auf. Die Fuß­gän­ge­rin ent­fern­te sich vom Unfall­ort. Sie wird wie folgt beschrie­ben: cir­ca 75 Jah­re alt, etwa 1,60 Meter groß, kräf­ti­ge Sta­tur, brau­nes, schul­ter­lan­ges Haar, Bril­le, wei­ßes T‑Shirt mit grü­nen Strei­fen. Hin­wei­se rich­ten Sie bit­te an die Poli­zei­wa­che in Arns­berg unter der 02932 / 90 200.

Weiterer Verkehrsunfall in Hüsten

Bei einem wei­te­ren Sach­ver­halt bit­tet die Poli­zei um Hin­wei­se aus der Bevöl­ke­rung. Am 8. August gegen 20:20 Uhr befuh­ren zwei PKW-Fah­re­rin­nen die Kreu­zung der L 544, Klein­bahn­stra­ße / Herdrin­ger Weg. Im Kreu­zungs­be­reich kam es zum Zusam­men­stoß der Fahr­zeu­ge. Die genau­en Umstän­de des Unfalls nicht noch nicht bekannt. Zeu­gen wer­den gebe­ten, sich zur wei­te­ren Sach­ver­halts­klä­rung mit der Poli­zei­wa­che in Arns­berg unter der 02932 / 90 200 in Ver­bin­dung zu setzen.

 

 

 

 

 

 

(Quel­le: Kreis­po­li­zei­be­hör­de Hochsauerlandkreis)

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de