von

Uwe Bett­stel­ler neu­er Vor­sit­zen­der des SPD-Orts­ver­eins Arns­berg

Der Vor­stand des SPD-Orts­ver­eins Arns­berg mit dem neu­en Vor­sit­zen­den Uwe Bett­stel­ler (4. von links). (Foto: SPD)

Arns­berg. Der SPD-Orts­ver­ein Arns­berg hat sich in sei­ner Jah­res­haupt­ver­samm­lung per­so­nell neu auf­ge­stellt. Nach acht Jah­ren im Amt des Vor­sit­zen­den kan­di­dier­te Felix Werker nicht noch ein­mal. Neu­er Vor­sit­zen­der ist Uwe Bett­stel­ler, der bis­lang bereits Vor­sit­zen­der des kom­mu­nal­po­li­ti­schen Arbeits­krei­ses war und Mit­glied im Bezirks­aus­schuss Arns­berg ist.

Kern­team bleibt unver­än­dert

Werker hin­ter­lässt einen gesun­den Orts­ver­ein mit sta­bi­len Mit­glie­der­zah­len. Gera­de in den letz­ten bei­den Jah­ren sind eine gan­ze Rei­he neu­er Mit­glie­der dazu gekom­men.  Werker kon­zen­triert sich zukünf­tig auf die kom­mu­nal­po­li­ti­sche Arbeit und ande­re Auf­ga­ben und über­nimmt die Posi­ti­on des Vor­sit­zen­den des kom­mu­nal­po­li­ti­schen Arbeits­krei­ses. Ansons­ten ändert sich am „Kern­team“ des Vor­stan­des nur wenig. Doris Tam­pier und Hen­drik Kla­ßen wur­den als stell­ver­tre­ten­de Vor­sit­zen­de eben­so wie­der gewählt wie Burk­hard Fran­ke als Kas­sie­rer und Jens Hahn­wald als Geschäfts­füh­rer. Tho­mas Kla­ßen als Schrift­füh­rer macht auch wei­ter und wird zukünf­tig von Natha­lie Bett­stel­ler als stell­ver­tre­ten­de Schrift­füh­re­rin unter­stützt. Die Vor­stands­rie­ge kom­plet­tie­ren fünf Bei­sit­zer: Mar­kus Ebert, Jochen Wes­ter­mann, Kat­ja Bett­stel­ler, Den­nis Bei­er und Moritz Mell­mann.

Mög­li­che Fusio­nen und 100-jäh­ri­ges Jubi­lä­um

„Sehr erfreu­lich ist, dass neben erfah­re­nen Mit­glie­dern vie­le jun­ge Leu­te sich inten­siv ein­brin­gen wol­len”, berich­tet Geschäfts­füh­rer Jens Hahn­wald. Ver­schie­de­ne Anträ­ge etwa zur För­de­rung der Elek­tro­mo­bi­li­tät, zur stra­te­gi­schen Pla­nung kom­mu­na­len Han­delns und zum The­ma Leer­stands­ma­nage­ments wer­den im kom­mu­nal­po­li­ti­schen Arbeits­kreis jetzt kon­kre­ti­siert. Neben der all­täg­li­chen Arbeit hat der neue Vor­stand eini­ge grö­ße­re Auf­ga­ben vor sich. Die Ver­samm­lung bil­lig­te die Gesprä­che mit benach­bar­ten Orts­ver­ei­nen zur Fusi­on und zur Zusam­men­ar­beit. Der SPD-Orts­ver­ein Arns­berg wur­de kurz nach der Novem­ber­re­vo­lu­ti­on von 1918 gegrün­det. Inten­siv berei­tet sich die Arns­ber­ger SPD daher auf das anste­hen­de 100-jäh­ri­ge Jubi­lä­um des Orts­ver­eins vor.

Kommentar verfassen

Ähnliche Artikel

Kon­takt zur Redak­ti­on

Anzei­ge

Schon gelesen?