von

Sun­derner Schüt­zen haben 900 Dele­gier­te des Sauer­län­der Schüt­zen­bunds zu Gast

Der Bun­dess­ge­schäfts­füh­rer des SSB Wolf­ram Schmitz (rechts) und Sun­derns 1. Bru­der­meis­ter und Oberst Marc Pup­pe freu­en sich auf die Bun­des­ver­samm­lung in der Huber­tus­hal­le. (Foto: Schüt­zen)

Sun­dern. Eine für die Schüt­zen­bru­der­schaft St. Huber­tus Sun­dern beson­de­re Ver­an­stal­tung fin­det am Sams­tag, 4. Mai 2019 im Thea­ter­saal und in der gro­ßen Hal­le statt. Die Schüt­zen der Röhr­stadt rich­ten in die­sem Jahr die Bun­des­ver­samm­lung des Sauer­län­der Schüt­zen­bun­des (SSB) aus. Im SSB sind über 340 Bru­der­schaf­ten und Ver­ei­ne mit über 168.000 Mit­glie­dern orga­ni­siert. In Sun­dern erwar­tet man rund 900 Dele­gier­te zu die­ser nicht öffent­li­chen, beschluss­fas­sen­den Ver­samm­lung des obers­ten Dach­ver­ban­des des Sauer­län­der Schüt­zen­we­sens.

Hei­mat­mi­nis­te­rin zu Gast

Neben den aus Mit­glie­der­ver­samm­lun­gen der Schüt­zen bekann­ten The­men­be­rei­chen der Geschäfts- und Kas­sen­be­rich­te sind meh­re­re Wah­len zum Bun­des­vor­stand anbe­raumt wor­den. Die Minis­te­rin für Hei­mat, Kom­mu­na­les, Bau und Gleich­stel­lung des Lan­des Nord­rhein-West­fa­len, Ina Schar­ren­bach, wird zum The­ma „Die Bedeu­tung des Ehren­am­tes der Schüt­zen im länd­li­chen Raum” einen Vor­trag hal­ten, und es wird einen Aus­blick auf das Bun­des­schüt­zen­fest 2019 in Mede­bach geben.

Alle packen mit an

Seit Wochen lau­fen bei den Sun­derner Schüt­zen die Vor­be­rei­tun­gen für die­se ers­te Groß­ver­an­stal­tung des
Jah­res auf Hoch­tou­ren. „Alle Vor­stands­mit­glie­der und ihre Frau­en packen vor und wäh­rend der Bun­des­ver­samm­lung tat­kräf­tig mit an”, führt dazu der neue 1. Bru­der­meis­ter und Oberst Marc Pup­pe aus und ergänzt: „Wir freu­en uns dar­auf,
unse­re Schüt­zen­bru­der­schaft und unse­re Huber­tus­hal­le den vie­len Dele­gier­ten in bes­ter Ver­fas­sung prä­sen­tie­ren zu kön­nen.” Gemein­sam mit dem Bun­dess­vor­stand und der Stadt Sun­dern bit­tet der geschäfts­füh­ren­de Vor­stand der Huber­tus­schüt­zen die Bür­ger um Ver­ständ­nis dafür, dass an die­sem Sams­tag der Rat­haus­platz und die Unter­füh­rung zwi­schen den Park­plät­zen der Fuß­gän­ger­zo­ne und der Huber­tus­hal­le für die All­ge­mein­heit gesperrt sein wer­den.

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Pay­pal:

Schreibe einen Kommentar

Ähnliche Artikel

Anzei­ge

Kon­takt zur Redak­ti­on

Anzei­ge

Schon gelesen?