- Anzeige -

Streit um ver­schüt­te­tes Getränk eska­liert zum Faust­schlag – Poli­zei sucht Zeu­gen

Arns­berg. Eine ver­schüt­te­te Cola führ­te in der Nacht zum Sonn­tag zu einer kör­per­li­chen Aus­ein­an­der­set­zung in einem Schnell­re­stau­rant an der Hüs­te­ner Stra­ße. Ein 34-jäh­ri­ger Arns­ber­ger ver­schüt­te­te beim Ver­las­sen des Restau­rants sein Getränk.

Hier­aus ent­wi­ckel­te sich ein Streit mit einem unbe­kann­ten Mann. In des­sen Ver­lauf schlug der Unbe­kann­te mit der Faust auf den Arns­ber­ger. Die­ser wur­de durch den Schlag leicht ver­letzt. Der Täter setz­te sich anschlie­ßend auf den Bei­fah­rer­sitz eines grü­nen Klein­wa­gens mit HSK-Kenn­zei­chen. Das Auto flüch­te­te und konn­te auch im Rah­men der poli­zei­li­chen Fahn­dung nicht mehr ange­trof­fen wer­den.

Der unbe­kann­te Mann war recht groß (cir­ca zwei Meter), etwa 25 bis 30 Jah­re alt und ver­mut­lich ost­eu­ro­päi­scher Her­kunft. Er hat­te brau­ne kur­ze Haa­re und er trug eine Bril­le. Hin­wei­se nimmt die Poli­zei in Arns­berg unter Tel. 02932 / 90 200 ent­ge­gen.

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Pay­pal:

Beitrag kommentieren:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de