- Anzeige -

Straßenverkehrsgefährdung zwischen Meinkenbracht und Grevenstein – Zeuge gesucht

Sundern/Meschede. Am 21.02.2022 um 13:45 Uhr kam es auf der Kreis­stra­ße 11 zwi­schen Mein­ken­bracht und Gre­ven­stein zu einer Stra­ßen­ver­kehrs­ge­fähr­dung. Ein 24-jäh­ri­ger Mann mit einem schwar­zen Peu­geot 201 mit Kenn­zei­chen aus Lünen befuhr die K 11 aus Rich­tung Mein­ken­bracht in Rich­tung Gre­ven­stein. In einer Rechts­kur­ve ver­lor er die Kon­trol­le über sein Auto und kam über die Gegen­fahr­bahn nach links von der Stra­ße ab. Ein ent­ge­gen­kom­men­der Auto­fah­rer muss­te eine Not­brem­sung ein­lei­ten, damit es nicht zum Zusam­men­stoß kam.

Der Fah­rer des Peu­geot fuhr, nach­dem er sei­nen Pkw durch den Stra­ßen­gra­ben gelenkt hat­te, wei­ter in Rich­tung Gre­ven­stein. Der Fah­rer des ent­ge­gen­kom­men­den Pkw, der die Not­brem­sung machen muss­te, hielt an. Bei ihm hielt ein wei­te­res Auto und der Fah­rer die­ses Wagens sag­te, dass er den Vor­fall gese­hen habe. Die­ser Mann ist ein wich­ti­ger Zeu­ge. Lei­der hat die Poli­zei kei­ne Daten die­ses Man­nes. Er wird gebe­ten, sich bei der Poli­zei­wa­che Mesche­de unter der 0291/90200 zu melden.

 

 

 

 

 

 

 

 

(Quel­le: Kreis­po­li­zei­be­hör­de Hochsauerlandkreis)

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Beiträge

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de