- Anzeige -

Stadtmarketing Sundern lässt Kinderaugen strahlen

Die Stadt­mar­ke­ting Sun­dern eG hat neben der bekann­ten Stie­fel­ak­ti­on auch zu einer neu­en Akti­on für Kin­der auf­ge­ru­fen. (Foto: Stadt­mar­ke­ting Sun­dern eG und Fami­li­en­zen­trum Kunterbunt)

Sun­dern. Die Weih­nachts­zeit ist doch die schöns­te Zeit im Jahr. Vor allem für die Kleins­ten ist der Dezem­ber etwas ganz Beson­de­res und vol­ler Überraschungen.

Über 150 Kinder beteiligten sich an der bekannten Stiefelaktion

Weil die Stie­fel­ak­ti­on in den letz­ten vier Jah­ren ein vol­ler Erfolg war, hat sich die Stadt­mar­ke­ting Sun­dern eG auch in die­sem Jahr dazu ent­schie­den, die Akti­on durch­zu­füh­ren. Kin­der bis 10 Jah­ren durf­ten ihren Stie­fel im Stadt­mar­ke­ting Büro abge­ben und im Zeit­raum vom 04.12. bis zum 11.12.21 in der Sun­derner Innen­stadt suchen. Über 150 Kin­der haben sich die­ses Jahr dazu ent­schlos­sen ihren Schuh abzu­ge­ben. Die­se wur­den dann mit lecke­ren Süßig­kei­ten gefüllt. „Es ist mit Abstand die schöns­te Zeit im Jahr, wenn man in so vie­le strah­len­de Kin­der­au­gen bli­cken kann“, so Iris Reich.

Die Suche stell­te sich manch­mal als gar nicht so ein­fach her­aus, denn es haben 22 Ein­zel­händ­ler in der Innen­stadt mit­ge­macht. Da muss­ten die Kin­der viel suchen, aber letzt­end­lich hat es sich jedes Mal gelohnt und auch die Ein­zel­händ­ler haben sich über den regen Besuch in ihren Geschäf­ten gefreut.

Stadtmarketing Sundern hat zusätzlich zu einer neuen Aktion für Kinder aufgerufen

Doch die­ses Jahr gab es noch eine wei­te­re Akti­on, die schon beim ers­ten Durch­lauf auf gro­ßen Anklang gesto­ßen ist. Die Stadt­mar­ke­ting Sun­dern eG hat ins­ge­samt 40 Tan­nen­bäu­me gespen­det und sie in der Fuß­gän­ger­zo­ne ver­teilt. Damit die Stadt so weih­nacht­lich wie mög­lich aus­sieht, war es das Ziel des Stadt­mar­ke­ting-Teams die Bäu­me fest­lich zu schmü­cken. Aus die­sem Grund konn­ten Kin­der und Fami­li­en in die­sem Jahr eine Paten­schaft für einen Baum über­neh­men ihn nach ihrer Wahl so gestal­ten, wie sie es für rich­tig hielten.

Die­ses Ange­bot wur­de dan­kend ange­nom­men und tat­säch­lich befin­den sich 11 Bäu­me in Paten­schaft. Es wur­den Bäu­me von der Johan­nes­schu­le in Sun­dern, vom Fami­li­en­zen­trum Kun­ter­bunt aus Hach­en, von Fami­lie Oest und Schell und von vie­len wei­te­ren Akteu­ren geschmückt. Sogar das Allo­heim in Sun­dern hat sich an der Akti­on betei­ligt und nun befin­det sich ein Baum in Obhut der Senio­ren des Alten­hei­mes. „Es ist ein­fach schön zu sehen, was sich die ver­schie­de­nen Grup­pen haben ein­fal­len las­sen. Es gibt sogar Freund­schafts­bäu­me, an denen sich zwei bis drei befreun­de­te Kin­der beim Schmü­cken aus­ge­tobt haben“, so Jen­ni­fer Schmitt.

Die rest­li­chen Bäu­me wur­den vom Stadt­mar­ke­ting ein­heit­lich geschmückt, damit jeder Baum im weih­nacht­li­chen Glanz erstrahlt. Über 350 Schlei­fen wur­den von Frau Reich gebun­den und von Frau Schmitt auf­ge­hängt. Die bei­den Frau­en sind sich einig: „Die­se Akti­on wer­den wir im nächs­ten Jahr defi­ni­tiv wiederholen!“

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

(Quel­le: Stadt­mar­ke­ting Sundern)

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de