von

SPD Bun­des­tags­frak­ti­on dis­ku­tiert in Arns­berg über den sozia­len Arbeits­markt

Die SPD-Bun­des­tags­frak­ti­on dis­ku­tiert am 27. August über den sozia­len Arbeits­markt
(Foto: Mar­tin Rosemann/ Ben­no Krae­hahn)

Arns­berg. Der SPD-Abge­ord­ne­te Dirk Wie­se dis­ku­tiert mit sei­nem Kol­le­gen Dr. Mar­tin Rose­mann und dem Chef der Agen­tur für Arbeit Oli­ver Schma­le am 27. August 2018 um 18:30 Uhr im AWO-Haus Licht­bli­cke in Arns­berg-Neheim über den sozia­len Arbeits­markt. Gera­de im Raum Arns­berg könn­te der sozia­le Arbeits­markt eine wich­ti­ge Rol­le spie­len und kann zudem eine gro­ße Chan­ce für die Regi­on sein, da hier eine Modell­re­gi­on für den sozia­len Arbeits­markt geplant wird.

Arbeits­lo­sen­quo­te seit 2005 hal­biert

Der Arbeits­markt brummt. Die Arbeits­lo­sen­quo­te hat sich seit 2005 hal­biert und die Zahl der sozi­al­ver­si­che­rungs­pflich­ti­gen Beschäf­ti­gungs­ver­hält­nis­se steigt auf den höchs­ten Stand seit der Wie­der­ver­ei­ni­gung. Das alles sind gute Nach­rich­ten, aller­dings gibt es noch eini­ges zu tun. Es gibt eine Grup­pe, die von die­sem Auf­schwung kaum pro­fi­tiert: Lang­zeit­ar­beits­lo­se. Zwar gibt es auch hier signi­fi­kan­te Erfol­ge zu ver­mel­den, aller­dings gibt es immer noch einen ver­fes­tig­ten Sockel von lang­zeit­ar­beits­lo­sen Men­schen bei denen der Auf­schwung nicht ankommt.

Men­schen lang­fris­tig in den Arbeits­markt inte­grie­ren

Der Bun­des­ar­beits­mi­nis­ter Huber­tus Heil hat zügig nach der Auf­nah­me der Regie­rungs­ge­schäf­te den Geset­zes­ent­wurf „Schaf­fung neu­er Teil­ha­be­chan­cen für Lang­zeit­ar­beits­lo­se auf dem all­ge­mei­nen und sozia­len Arbeits­markt” vor­ge­legt. Die­ses Gesetz soll dazu die­nen sol­che Men­schen wie­der lang­fris­tig in den Arbeits­markt zu inte­grie­ren. Da es ganz beson­ders auf die Umset­zung vor Ort ankommt lädt der hei­mi­sche Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­te Dirk Wie­se zu einer Podi­ums­dis­kus­si­on am 27.08. 2018 um 18:30 Uhr ein. Gemein­sam mit Dr. Mar­tin Rose­mann, stell­ver­tre­ten­der Spre­cher der Arbeits­grup­pe Arbeit und Sozia­les der SPD-Bun­des­tags­frak­ti­on, und Oli­ver Schma­le, Lei­ter der Agen­tur für Arbeit Arnsberg/Soest, stellt sich Dirk Wie­se den Fra­gen der Bür­ge­rin­nen und Bür­ger.

Anmel­dun­gen wer­den unter dirk.wiese.wk@bundestag.de oder 0291 / 99 67 13 erbe­ten.

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Pay­pal:

Schreibe einen Kommentar

Ähnliche Artikel

Anzei­ge

Kon­takt zur Redak­ti­on

Schon gelesen?