von

Span­nen­de Infos und Pra­xis­an­ge­bo­te zur Berufs­ori­en­tie­rung

Die Wirt­schafts­för­de­rung lädt wie­der zum Berufs­in­for­ma­ti­ons­tag ein.

Sun­dern. Der Nach­wuchs­man­gel zeich­net sich in vie­len Beru­fen immer mehr ab. Die bis­lang genutz­ten Medi­en erzie­len nicht mehr den gewünsch­ten Erfolg, um zahl­rei­che und qua­li­fi­zier­te Bewer­bun­gen zu erhal­ten. Eine Ursa­che besteht dar­in, dass sich 90 Pro­zent der Jugend­li­chen weder unter den Berufs­be­zeich­nun­gen noch unter den Berufs­in­hal­ten etwas vor­stel­len kön­nen. Sie bewer­ben sich nicht, obwohl sie eine Bega­bung für einen Beruf haben. Daher soll es für die Schü­le­rin­nen und Schü­ler der drei wei­ter­füh­ren­den Schu­len in Sun­dern auch in die­sem Jahr wie­der span­nen­de Infor­ma­ti­ons- und Pra­xis­an­ge­bo­te zur Berufs­ori­en­tie­rung geben, um damit zur Fach­kräf­te­si­che­rung der Unter­neh­men in Sun­dern bei­zu­tra­gen.

Berufs­in­for­ma­ti­ons­tag am 22. Mai

Dafür bie­tet die Wirt­schafts­för­de­rung Sun­dern gemein­sam mit dem Tech­nik­zen­trum Min­den-Lüb­be­cke, den wei­ter­füh­ren­den Schu­len und ansäs­si­gen Unter­neh­men in die­sem Jahr einen Berufs­in­for­ma­ti­ons­tag an. Anders als in den ver­gan­ge­nen Jah­ren, wo Berufs­ori­en­tie­rungs­an­ge­bo­te an ver­schie­de­nen Tagen statt­ge­fun­den haben, besteht der dies­jäh­ri­ge Berufs­in­for­ma­ti­ons­tag aus zwei Ver­an­stal­tungs­tei­len an einem Tag. Ziel ist, die Viel­zahl an ver­schie­de­nen Ver­an­stal­tun­gen zu redu­zie­ren und gleich­zei­tig ein hoch­wer­ti­ges und umfang­rei­ches Infor­ma­ti­ons­an­ge­bot für die Schü­le­rin­nen und Schü­lern zu schaf­fen.

Berufs­par­cours mit Arbeits­pro­ben

Der Berufs­in­for­ma­ti­ons­tag fin­det am 22. Mai 2019 im Thea­ter­saal der Huber­tus­schüt­zen­hal­le in Sun­dern statt. Im Vor­mit­tags­be­reich in der Zeit von 8.30 bis ca. 13.30 Uhr kön­nen die Schü­le­rin­nen und Schü­ler der ach­ten und neun­ten Klas­sen der drei wei­ter­füh­ren­den Schu­len beim Berufs­par­cours prak­ti­sche Auf­ga­ben eines Beru­fes aus­pro­bie­ren. Auf­ge­baut als Par­cours mit Tisch­grup­pen absol­vie­ren die Jugend­li­chen in einem etwa zehn­mi­nü­ti­gen Rhyth­mus die Arbeits­pro­be des jewei­li­gen Beru­fes. 15 Unter­neh­men bie­ten 22 Arbeits­sta­tio­nen an und stel­len damit ins­ge­samt 17 ver­schie­de­ne Beru­fe vor. Das Sys­tem des Berufs­par­cours wur­de vom Tech­nik­zen­trum Min­den-Lüb­be­cke e.V. ent­wi­ckelt und ist bereits mehr­fach aus­ge­zeich­net wor­den.

Per­sön­li­che Gesprä­che mit 25 Fir­men

Im spä­te­ren Nach­mit­tags­be­reich schließt sich dann der Berufs­in­for­ma­ti­ons­abend – ehe­mals Aus­bil­dungs­bör­se in der Real­schu­le – in der Zeit von ca. 17 bis 19.30 Uhr an, bei dem sich die Schü­le­rin­nen und Schü­ler gemein­sam mit ihren Eltern über die die jewei­li­gen Kar­rie­re­mög­lich­kei­ten der Betrie­be im per­sön­li­chen Gespräch infor­mie­ren kön­nen. Aber auch wei­te­re Inter­es­sier­te, die auf der Suche nach einem Prak­ti­kums- bzw. Aus­bil­dungs­platz oder einer Arbeits­stel­le sind, kön­nen die Aus­bil­dungs­mes­se am Abend besu­chen. 25 Unter­neh­men prä­sen­tie­ren sich in die­sem Jahr als Aus­stel­ler. Neben pro­du­zie­ren­den Betrie­ben aus dem Unter­neh­mer­netz­werk ein­sU, wer­den auch Dienst­leis­ter wie Steu­er­be­ra­tungs­bü­ros, Unter­neh­men aus der Gas­tro­no­mie sowie der Gesund­heits- und Pfle­ge­bran­che eben­so wie hand­werk­li­che Betrie­be auf dem Berufs­in­for­ma­ti­ons­abend ver­tre­ten sein. Zusätz­lich wer­den die Azu­bi-Fin­der der Indus­trie- und Han­dels­kam­mer, die Agen­tur für Arbeit und das Kol­ping Bil­dungs­zen­trum Süd­west­fa­len mit ihren Bera­tungs­an­ge­bo­ten für Fra­gen zur Ver­fü­gung ste­hen.

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Pay­pal:

Schreibe einen Kommentar

Ich stimme zu.

Ähnliche Artikel

Kon­takt zur Redak­ti­on

Anzei­ge

Schon gelesen?