- Anzeige -

Schulgemeinschaft des Mariengymnasiums zeigt Solidarität mit den Menschen in der Ukraine

Die Schü­le­rin­nen und Schü­ler des Mari­en­gym­na­si­ums Arns­berg bil­den das Wort „Frie­den“ und drü­cken durch die­se Akti­on ihre Soli­da­ri­tät und Hilfs­be­reit­schaft mit den Men­schen in der Ukrai­ne aus. (Foto: Mari­en­gym­na­si­um Arnsberg)

Arns­berg. Vie­le Men­schen in der Ukrai­ne sind momen­tan einer gro­ßen Not aus­ge­setzt. Um Soli­da­ri­tät mit den Men­schen in der Ukrai­ne zu zei­gen und ihnen finan­zi­ell zu hel­fen, star­te­te die SV gemein­sam mit der gesam­ten Schul­ge­mein­schaft des Mari­en­gym­na­si­ums einen Spen­den­auf­ruf. Weil sehr vie­le klei­ne und auch gro­ße Spen­den ein­gin­gen, konn­te schließ­lich die groß­ar­ti­ge Sum­me von 11.150 Euro an das Akti­ons­bünd­nis Kata­stro­phen­hil­fe über­wie­sen werden.

Anteilnahme durch verschiedene Aktionen

Bereits zuvor zeig­te die Schul­ge­mein­schaft im Rah­men ver­schie­de­ner Aktio­nen ihre Anteil­nah­me für die Men­schen in der Ukraine:

Die Schü­le­rin­nen und Schü­ler brach­ten ihrem Wunsch nach Frie­den und Ver­söh­nung zum Aus­druck, indem sie sich so auf den Schul­hof auf­stell­ten, dass sie gemein­sam Wort „Frie­den“ bildeten.

Um die Men­schen in der Ukrai­ne auch auf geist­li­cher Ebe­ne zu unter­stüt­zen, wur­de auf dem Schul­hof ein Impuls­got­tes­dienst mit Lie­dern und Gebe­ten gefeiert.

In der Propstei­kir­che betei­lig­ten sich Ler­nen­de und Leh­ren­de des Mari­en­gym­na­si­ums an der Gestal­tung einer Andacht zum The­ma „Krieg und Frie­den“ mit Tex­ten, Musik und der Ver­an­stal­tungs­tech­nik. Die Kir­che wur­de dabei von Juli­an Krick und Leo Kor­te (Jahr­gangs­stu­fe EF) mit einer Rei­he ver­schie­de­ner Sze­nen in den Far­ben der Ukraine
illu­mi­niert. Außer­dem sorg­ten die bei­den für einen guten Klang in der Kirche.

Die Stadt Arns­berg nahm in kür­zes­ter Zeit bereits eine gro­ße Anzahl an Flücht­lin­gen aus der
Ukrai­ne auf. Hier boten Lehr­kräf­te des Mari­en­gym­na­si­ums schnell und unbü­ro­kra­tisch ihre Hil­fe an, indem sie seit der letz­ten Woche ehren­amt­lich zwei Stun­den täg­lich in ihren Frei­stun­den ukrai­ni­sche Stu­den­ten in der deut­schen Spra­che unterrichten.

Die Schul­lei­tung des Mari­en­gym­na­si­ums bedankt sich im Namen der Schul­ge­mein­schaft für die groß­zü­gi­gen Spen­den und die viel­fäl­ti­gen Aktio­nen, mit denen die Ler­nen­den und Leh­ren­den ihre Soli­da­ri­tät und Hilfs­be­reit­schaft demonstrieren.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

(Quel­le: Mari­en­gym­na­si­um Arnsberg)

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de