- Anzeige -

Sauer­land-Dop­pel­zwei­er kaum zu besiegen

Joscha Loer­wald vom RC Sor­pe­see (2.v.r.) star­tetein Köln auch im Dop­pel­vie­rer mit Steuermann.(Foto: RCS)

Köln/Sundern. Der RC Sor­pe­see war am ver­gan­ge­nen Wochen­en­de mit vier Akti­ven bei der
Inter­na­tio­na­len Junio­ren­re­gat­ta in Köln ver­tre­ten. Bei acht Starts erreich­ten die RCS-Junioren
drei Sie­ge und zwei beacht­li­che Zweitplatzierungen.

Inter­na­tio­na­le Köl­ner Juniorenregatta

Durch fai­re Bedin­gun­gen und ein brei­tes Star­ter­feld aus ganz Ruder-Deutsch­land gel­ten die
Ruder-Wett­kämp­fe auf dem Füh­lin­ger See als Stand­ort­be­stim­mung für die Deutschen
Junio­ren­meis­ter­schaf­ten in vier Wochen an glei­cher Stel­le. Nach den Zei­ten vom Samstag
wur­den am Sonn­tag jeweils die stärks­ten Boo­te in einen Lauf gesetzt.

Joscha Loer­wald in zwei Renngemeinschaften

Der star­ke Dop­pel­zwei­er aus dem Sauer­land. (Foto: RCS)

Beson­ders erfreu­lich war das Wochen­en­de für den B‑Ju­nio­ren-Dop­pel­zwei­er der Renn­ge­mein­schaft RC Sor­pe­see / RC Mesche­de mit Joscha Loer­wald und David Kie­ser­ling. Die bei­den konn­ten sich am Sams­tag im ers­ten Lauf den Sieg und im Fina­le am Sonn­tag mit nur einer Sekun­de Rück­stand auf den Dau­er­ri­va­len der Sai­son aus Essen den zwei­ten Platz sichern. Auch nach den gemes­se­nen Zei­ten waren die bei­den jeweils die Zweit­schnells­ten von 30 gemel­de­ten Boo­ten. Das glei­che Bild bot sich den Zuschau­ern auch im Dop­pel­vie­rer mit Steu­er­mann. Hier star­te­ten die bei­den in Renn­ge­mein­schaft mit
zwei Rude­rern und Steu­er­mann vom RC Han­sa Dort­mund. Im Vor­lauf ein letzt­end­lich deut­li­cher Sieg vor dem Ruder­ver­band Schles­wig-Hol­stein, im Fina­le am Sonn­tag der zwei­te Platz hin­ter den zwei­ten Vor­lauf­sie­gern aus Magdeburg/Halle mit einem Rück­stand von 2,5 Sekun­den. „Bei­de Boo­te haben bis zur DJM noch Poten­ti­al durch gemein­sa­me Trai­nings­ein­hei­ten bes­ser zusam­men­zu­fin­den und so noch Zeit gut zu machen“, waren sich die Trai­ner aller betei­lig­ten Ver­ei­ne in Köln einig.

Ein Sieg für Han­nah Herzig

Die erwar­tet schwe­re Stand­ort­be­stim­mung war die Regat­ta für die ande­ren drei Junio­ren des RCS. Lara Rosens­ten­gel trat im Leicht­ge­wichts-Junio­rin­nen-B-Einer an und muss­te sich zwar jeweils knapp, aber an bei­den Tagen mit dem letz­ten Platz begnü­gen. Das glei­che gilt für den A‑Junior Simon Don­ner, der als fri­scher A‑Junior der Leis­tungs­grup­pe II bei den Rude­rern der Leis­tungs­grup­pe I geschnup­pert hat. A‑Juniorin Han­nah Her­zig erreich­te am Sams­tag in ihrem drit­ten Einer-Ren­nen über 2000m im Vor­lauf den 5. Platz und konn­te die Regat­ta am Sonn­tag ver­söhn­lich mit einem Sieg been­den. Der nächs­te und letz­te Test vor den Deut­schen Jugend­meis­ter­schaf­ten fin­det am Fron­leich­nams­wo­chen­en­de in Ham­burg-Aller­mö­he statt.

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de