von

Ruhrstraße/Grimmestraße über Fei­er­ta­ge geöff­net

Arns­berg, Im Lau­fe des kom­men­den Mitt­wochs, 19. Dezem­ber wird der Bau­stel­len­be­reich Ruhrstraße/Grimmestraße vor­über­ge­hend wie­der kom­plett für den Gesamt­ver­kehr geöff­net. Erst im neu­en Jahr, vor­aus­sicht­lich am Diens­tag, 8. Janu­ar und abhän­gig von den Wit­te­rungs­ver­hält­nis­sen, wer­den die Arbei­ten mit dem letz­ten Bau­ab­schnitt fort­ge­führt. Dann erfolgt wie­der die Ein­rich­tung einer Ein­bahn­stra­ßen­re­ge­lung stadt­ein­wärts, der Ver­kehr stadt­aus­wärts in Rich­tung Oeventrop/Autobahnanschlussstelle wird umge­lei­tet. Die Grim­me­stra­ße (B229) aus/in Rich­tung Soest ist dann von den Behin­de­run­gen nicht mehr betrof­fen. Die Bau­stel­le soll im Früh­jahr abge­schlos­sen sein. Die Stadt­wer­ke Arns­berg bit­ten um Ver­ständ­nis.

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Pay­pal:

Schreibe einen Kommentar

Ich stimme zu.

Ähnliche Artikel

Anzei­ge

Kon­takt zur Redak­ti­on

Anzei­ge

Schon gelesen?