von

Rekord­be­tei­li­gung bei Mar­tins­zug in Wen­nig­loh

Rekord­be­tei­li­gung beim Mar­tins­zug und Mar­tins­spiel in Wen­nig­loh. (Foto: Peter Krä­mer)

Wen­nig­loh. Rund 170 Kin­der und Eltern hal­ten eine schö­ne Tra­di­ti­on leben­dig
Wen­nig­loh. Die St. Fran­zis­kus-Xave­ri­us-Schüt­zen aus Wen­nig­loh ver­an­stal­te­ten in Koope­ra­ti­on mit dem Wen­nig­lo­her Kin­der­gar­ten „Son­nen­land“, des­sen För­der­ver­ein, dem Tam­bour­korps Wen­nig­loh und Jugend­li­chen aus dem Wen­nig­lo­her Jugend­raum wie­der den tra­di­tio­nel­len Mar­tins­zug in dem Berg­dorf.

Rund 170 Kin­der und Eltern zie­hen zur Kir­che

Nach dem Tref­fen am Kin­der­gar­ten star­te­te ein impo­san­ter Zug mit einer
Rekord­be­tei­li­gung von rund 170 Kin­dern und Eltern mit bun­ten Later­nen in der abend­li­chen Däm­me­rung in Beglei­tung des Hei­li­gen Mar­tin, dar­ge­stellt von Peter Heer,  auf sei­nem Pferd zur Kir­che in der Dorf­mit­te. Dort führ­ten die Schul­kin­der des Kin­der­gar­tens nach einem Gruß­wort von Schüt­zen­haupt­mann Hel­mut Böh­mer ihr belieb­tes Mar­tins­spiel auf. Für die gelun­ge­ne Auf­füh­rung ern­te­ten sie ver­dien­ter­ma­ßen gro­ßen Applaus. Musi­ka­lisch wur­de der Mar­tins­zug in bewähr­ter Manier vom Tam­bour­korps Wen­nig­loh unter Stab­füh­rung des neu­en Tam­bour­ma­jors Sebas­ti­an Blu­me beglei­tet. Bei der Ver­kehrs­si­che­rung unter­stütz­ten zudem Jugend­li­che des Wen­nig­lo­her Jugend­raums die Wen­nig­lo­her Schüt­zen­brü­der.

Jugend­li­che und Schüt­zen ver­tei­len Mar­tins­bre­zeln

Im Anschluss an das Mar­tins­spiel ver­teil­ten die Jugend­li­chen aus dem Jugend­raum wie­der nach guter Tra­di­ti­on vor der benach­bar­ten Schüt­zen­hal­le Mar­tins­bre­zeln an die Kin­der, und der För­der­ver­ein des Kin­der­gar­tens ver­kauf­te im Foy­er der Schüt­zen­hal­le Geträn­ke und Lau­gen­ge­bäck zu Guns­ten der Kin­der­ta­ges­stät­te des Berg­dor­fes. Die Wen­nig­lo­her Schüt­zen freu­en sich sehr über die über­wäl­ti­gen­de Reso­nanz, die der Mar­tins­zug auch in die­sem Jahr wie­der gefun­den hat, und dan­ken dem Kin­der­gar­ten, sei­nem För­der­ver­ein, dem Tam­bour­korps und dem Jugend­raum sehr herz­lich für
ihre neu­er­li­che Unter­stüt­zung, wodurch die­se schö­ne Tra­di­ti­on in dem Berg­dorf leben­dig erhal­ten wer­den kann.

Come­dy-Abend und Fackel­wan­de­rung ste­hen an

Und der Blick der rüh­ri­gen Wen­nig­lo­her Schüt­zen rich­tet sich bereits in die Zukunft: Am Sams­tag, 16. Novem­ber gas­tiert die Kaba­rett-Grö­ße Jür­gen Becker in der Schüt­zen­hal­le des Berg­dor­fes. Die Ver­an­stal­tung ist aus­ver­kauft.
Zudem fin­det am Frei­tag, den 22. Novem­ber ab 17 Uhr wie­der die belieb­te Fackel­wan­de­rung der 1. Kom­pa­nie mit Start an der Wen­nig­lo­her Schüt­zen­hal­le statt. Wie in den ver­gan­ge­nen Jah­ren sind erneut Jung und Alt herz­lich ein­ge­la­den, die abend­li­che Atmo­sphä­re im stim­mungs­vol­len Fackel­schein zu genie­ßen und nach einer kur­zen Wan­de­rung durch die Wen­nig­lo­her Flur den Abend am Lager­feu­er vor der Schüt­zen­hal­le bei lecke­ren Geträn­ken und guten Gesprä­chen gemüt­lich aus­klin­gen zu las­sen.

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Pay­pal:

Schreibe einen Kommentar

Ich stimme zu.

Ähnliche Artikel

Anzei­ge

Kon­takt zur Redak­ti­on

Anzei­ge

Schon gelesen?