von

Rat­haus-Mit­ar­bei­ter leg­ten 40.000 Kilo­me­ter Arbeits­we­ge ohne Auto zurück

Vie­le städ­ti­sche Mit­ar­bei­ter kom­men mit dem Rad zur Arbeit. (Sym­bol­fo­to: Stadt Arns­berg)

Arns­berg. Sport­lich und umwelt­scho­nend: Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter der Stadt­ver­wal­tung Arns­berg haben im letz­ten Jahr über 40.000 Kilo­me­ter mit dem Rad oder zu Fuß auf dem Weg zur Arbeit zurück­ge­legt.

Auch bei Minus­gra­den, Schnee und Eis

Die Akti­on „Zu Fuß und mit dem Rad zur Arbeit” wird seit eini­gen Jah­ren von der Zukunfts­agen­tur, dem Per­so­nal­rat und der Pres­se­stel­le der Stadt Arns­berg orga­ni­siert und von Spon­so­ren unter­stützt. „Wäh­rend vie­le Schön­wet­ter­ver­an­stal­tun­gen vor­wie­gend in der wär­me­ren Jah­res­zeit durch­ge­führt wer­den, trot­zen die mit dem Rad oder zu Fuß zur Arbeit kom­men­den Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter der Stadt­ver­wal­tung regel­mä­ßig dem wid­ri­gen Sauer­län­der Wet­ter, auch bei Minus­gra­den, Schnee und Eis”, so Stadt­spre­che­rin Ste­pha­nie Schnura. „Und sie tun damit gleich­zei­tig etwas für ihre Fit­ness und Gesund­heit, aber auch für ihr Port­mo­nee und das Kli­ma ..”

Fast eine Rei­se um die Welt

Ins­ge­samt wur­den auf die­sem Weg von und zur Arbeit ohne Auto im ver­gan­ge­nen Jahr über 40.000 Kilo­me­ter zurück­ge­legt, was fast einer Rei­se um die Welt ent­spricht. Davon ent­fiel das Gros mit rund 37.500 Kilo­me­tern auf die Rad­le­rIn­nen, 2500 Kilo­me­ter schaff­ten die Fuß­gän­ge­rIn­nen. Spit­zen­rei­ter waren bei den Rad­lern Die­ter Gro­ße-Plan­ker­mann mit 3666 Kilo­me­tern vor Micha­el Voss mit 3472 Kilo­me­tern und bei den Fuß­gän­gern Mar­ti­na Berg­mei­er mit 640 Kilo­me­tern.

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Pay­pal:

Schreibe einen Kommentar

* Ihre Zustimmung ist zur Speicherung erforderlich.

Ich stimme zu.

Ähnliche Artikel

Anzei­ge

Kon­takt zur Redak­ti­on

Anzei­ge

Schon gelesen?