von

Radio-Come­di­an René Stein­berg in der Schmie­de

René Stein­berg kommt mit neu­em Pro­gramm in die Schmie­de. (Foto: Olli Haas)

Arns­berg. René Stein­berg ist sehr vie­len Men­schen vor allem „stimm­lich“ bes­tens bekannt. Denn er macht seit über 15 Jah­ren Sati­re, Glos­sen und Come­dy im Radio – legen­där sind bei WDR2 „die von der Ley­ens“, „Sar­ko de Funes“ oder der „Tat­ort mit Till, Her­bert und Udo“. Zehn­tau­sen­de Besu­cher sahen ihn auch schon bei den WDR-Büh­nen­shows „Lachen Live“. Am kom­men­den Don­ners­tag, 28. März, kommt er mit neu­em Solo­pro­gramm in die Kul­tur­Schmie­de. Beginn ist um 20 Uhr. Eini­ge weni­ge Kar­ten für einen Spaß­abend mit Herz unter dem Mot­to „Make Humor gre­at again“ sind noch erhält­lich.

„Mehr Humor wagen”

Unse­re heu­ti­ge Zeit steht im Fokus. Denn die ist unüber­sicht­lich, öko­no­mi­siert, auf­ge­heizt und – kurz gesagt – „alle bekloppt“. In den Innen­städ­ten Lee­re, auf den Auto­bah­nen Cha­os, in den sozia­len Net­zen Wut und in der Gesell­schaft immer mehr Gegen­ein­an­der. Was also tun? Schimp­fen? Schau­keln gehen? Aluhut auf­set­zen? René Stein­berg meint: wir müs­sen mehr Humor wagen. Mit hand­ge­mach­tem gutem Humor von fein bis kra­chend wapp­net er sich und sein Publi­kum gegen all die Bekloppthei­ten unse­rer Zeit. Um unse­re Zeit zu ver­ste­hen. Um sich zu weh­ren. Und was zu ändern. Humor ist ein Wut­druck­sen­ker. Eine Waf­fe gegen die Wid­rig­kei­ten des moder­nen Lebens. Ein Trai­nings­camp der nach­hal­ti­gen Art, in dem es um Homer, Goe­the, Whats­app, Net­flix, Hei­mat und puber­tie­ren­de Mons­ter geht – inter­ak­tiv, spon­tan, aber­wit­zig und lehr­reich.

  • Vor­ver­kauf im Ticket­por­tal www.reservix.de und den reser­vix-Vor­ver­kaufs­stel­len
Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Pay­pal:

Schreibe einen Kommentar

Ich stimme zu.

Ähnliche Artikel

Kon­takt zur Redak­ti­on

Anzei­ge

Schon gelesen?