- Anzeige -

Qualmender Papierkorb in Bankvorraum

In einem Bankvorraum an der Silmecke brannte ein Papierkorb. (Foto: Feuerwehr Sundern)
In einem Bank­vor­raum an der Sil­me­cke brann­te ein Papier­korb. (Foto: Feu­er­wehr Sundern)

Sun­dern. nach dem Brand eines Klei­der­con­tai­ners am frü­hen Abend muss­te die Sun­derner Wehr am Mon­tag­abend noch­mals aus­rü­cken. Dies­mal ver­ur­sach­te ein Schwel­brand in Papier­korb eines Kre­dit­in­sti­tuts an der Sil­me­cke den Einsatz.

Feuerwehreinsatz in der vorletzten nacht des Jahres
Feu­er­wehr­ein­satz in der vor­letz­ten nacht des Jahres

Um 22.07 Uhr wur­de der Lösch­zug Sun­dern alar­miert. Die­ser rück­te mit drei Ein­satz­fahr­zeu­gen und 20 Ein­satz­kräf­ten aus.  Der Vor­raum eines Kre­dit­in­sti­tuts an der Sil­me­cke war stark ver­qualmt, wor­auf­hin Pas­san­ten die Feu­er­wehr per Not­ruf alar­miert hat­ten.  Bei Ein­tref­fen des ers­ten Fahr­zeugs war der Vor­raum stark ver­raucht. Schnell konn­te jedoch ein klei­ner Schwel­brand in einem Papier­korb aus Kunst­stoff, der sich in dem Raum befand, als Ursa­che aus­ge­macht wer­den.  Die Ein­satz­kräf­te schaff­ten den Papier­korb nach drau­ßen. Die Kun­den­hal­le wur­de mit dem Hoch­leis­tungs­lüf­ter belüf­tet und somit vom Brand­rauch befreit.  Das Gebäu­de wur­de danach für den war­ten­den Kun­den­ver­kehr wie­der frei­ge­ge­ben. Als Sach­scha­den mel­det Feu­er­wehr­spre­cher Micha­el Har­mann ledig­lich den klei­nen Papier­korb. Ver­letzt wur­de nie­mand. Wäh­rend des Ein­sat­zes war die Sil­me­cke für den Ver­kehr ein­sei­tig gesperrt.

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de