von

Poli­zei fin­det bei Fahr­zeug­kon­trol­le 40 Kilo unge­kühl­tes Döner­fleisch

Poli­zei­kon­trol­le auf der A 46-Auf­fahrt Arns­berg-Alt­stadt. (Foto: Poli­zei)

Arns­berg. Ein­satz­kräf­te der Auto­bahn­po­li­zei­wa­che Arns­berg kon­trol­lier­ten jetzt auf der A 46 im Bereich der Anschluss­stel­le Arns­berg-Alt­stadt über meh­re­re Stun­den Fahr­zeu­ge mit dem Schwer­punkt Ein­bruchs­kri­mi­na­li­tät und Ver­kehrs­si­cher­heit. „High­light” war aller­dings der Lie­fe­rant eines Grill­im­bis­ses. In einem unge­sühn­ten Renault Twin­go ohne Kli­ma­an­la­ge trans­por­tier­te der 29-jäh­ri­ge Fah­rer bei den vor­herr­schen­den Außen­tem­pe­ra­tu­ren 40 Kilo Döner­fleisch. Mit­ar­bei­ter des Gesund­heits­am­tes erschie­nen vor Ort, lie­ßen das Fleisch ent­sor­gen und nah­men ent­spre­chen­de Anzei­gen auf.

Fami­li­en­va­ter mit auf­ge­motz­tem Audi

Im Rah­men der Kon­trol­len hiel­ten die Ein­satz­kräf­te auch einen 29-Jäh­ri­gen in sei­nem auf­fäl­li­gen Audi A4 an. An dem Audi fie­len zahl­rei­che tech­ni­sche Ver­än­de­run­gen in Gestalt einer geän­der­ten Rad-Rei­fen-Kom­bi­na­ti­on, tie­fer­ge­leg­tem Fahr­werk, „Sport­luft­fil­ter” und einer geän­der­ten Abgas­an­la­ge auf. Bei der Begut­ach­tung durch einen Sach­ver­stän­di­gen stell­te sich her­aus, dass das Fahr­zeug erheb­li­che tech­ni­sche Män­gel auf­wies. Im Fahr­zeug befan­den sich neben dem 29-Jäh­ri­gen noch sei­ne Ehe­frau und zwei Kin­der.

Vier Fah­rer unter Dro­gen

In vier wei­te­ren Kon­trol­len stell­ten die Beam­ten bei den Fahr­zeug­füh­rern den Ein­fluss von Betäu­bungs­mit­teln fest. Bei allen wur­den Blut­pro­ben ange­ord­net. Bei einem der Betrof­fe­nen fan­den die Ein­satz­kräf­te noch eine gerin­ge Men­ge Dro­gen, ver­mut­lich Mari­hua­na. Ins­ge­samt kon­trol­lier­ten die Beam­ten 75 Per­so­nen. Zwei Straf­an­zei­gen und 14 Ord­nungs­wid­rig­keits­an­zei­gen wur­den geschrie­ben.

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Paypal:

Ein Kommentar zu: Poli­zei fin­det bei Fahr­zeug­kon­trol­le 40 Kilo unge­kühl­tes Döner­fleisch

  • In einem unge­sühn­ten Renault Twin­go ohne Kli­ma­an­la­ge trans­por­tier­te der 29-jäh­ri­ge Fah­rer bei den vor­herr­schen­den Außen­tem­pe­ra­tu­ren 40 Kilo Döner­fleisch.

    Nun ja, im Web – spe­zi­ell in den sog. „Sozia­len Netz­wer­ken” – trifft man immer wie­der auf krea­ti­ve Wort­schöp­fun­gen.

    Aller­dings: Wie/woran erken­ne ich einen unge­sühn­ten Renault Twin­go …?
    Ist das ne limi­tier­te Son­der­edi­ti­on für Samm­ler …?

Schreibe einen Kommentar

* Ihre Zustimmung ist zur Speicherung erforderlich.

Ich stimme zu.

Ähnliche Artikel

Kon­takt zur Redak­ti­on

Anzei­ge

Schon gelesen?