von

Oeven­tro­per Läu­fer­abend ein tol­les Sport­fest

Oeven­tro­per Läu­fer­abend. (Foto: LAC)

Oeven­trop. Zum 11. Mal ver­an­stal­te­te der TuS Oeven­trop auf der hei­mi­schen Vier-Bah­nen-Anla­ge in den Oeren einen Läu­fer­abend mit Läu­fen von 50 bis 3000 Meter. Über 100 Teil­neh­mer haben an die­ser Ver­an­stal­tung teil­ge­nom­men. Wenn noch Minu­ten vor Beginn der Ver­an­stal­tung der Him­mel erneut mit hef­ti­gen Regen­fäl­len droh­te, so konn­te der Ver­an­stal­ter am Ende fest­stel­len: kein Trop­fen Regen, ide­al ange­neh­me 18 Grad, fast kein Wind und enga­gier­te Hel­fer haben zu einem tol­len Sport­fest ver­hol­fen.

Eini­ge her­aus­ra­gen­de Zei­ten

Oeven­tro­per Läu­fer­abend. (Foto: LAC)

Je nach Alters­klas­se wur­de die Kurz­stre­cke für die Sport­ler über 50, 75 oder 100 Meter gestar­tet. Nach 200, 300, 400 und 800 Meter gab es am Ende mit der Lang­stre­cke von 3000 Meter den gewohn­ten Abschluss. Einen star­ken Ein­la­gen­wett­be­werb über 4 x 100 Meter mit einer weib­li­chen und einer männ­li­chen LAC Vel­tins Hoch­sauer­land-Staf­fel run­de­te einen schö­nen Sporta­bend ab. Der Aus­rich­ter TuS Oeven­trop, Trai­ner und Betreu­er konn­ten ins­ge­samt mit der Ver­an­stal­tung zufrie­den sein.

Her­aus­ra­gend die Zeit von Tobi­as Herr­mann von der LG War­stein-Rüt­hen über die zwei Sta­di­on­run­den mit 2.00,21 Min. und die Leis­tun­gen von And­re´ Kraus, Sarah Schäper­klaus und Lukas Heck­mann über die 3000m-Distanz. Auch die Leis­tung von Stef­fen Brüg­ge­mann vom TV Cal­le – nach lan­ger Ver­let­zung – und Lukas Kle­menz vom TuS Rum­beck über 100m sta­chen her­vor.

Die­se Dia­show benö­tigt Java­Script.

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Pay­pal:

Schreibe einen Kommentar

Ähnliche Artikel

Anzei­ge

Kon­takt zur Redak­ti­on

Schon gelesen?