von

Neue Info­stel­le Stan­des­amt öff­net im Rat­haus

Neheim. Wie bereits seit Febru­ar 2018 geplant und berich­tet, wird das Arns­ber­ger Stan­des­amt inner­halb des Rat­hau­ses den Ser­vice für die jun­gen Eltern vor Ort neu gestal­ten. Im Foy­er des Rat­hau­ses wird eine „Info­stel­le Stan­des­amt“ als neu­er Ser­vice ins­be­son­de­re für jun­ge Eltern ein­ge­rich­tet.

Abläu­fe opti­mie­ren

„Auf­grund per­so­nel­ler Eng­päs­se in den letz­ten Wochen konn­te die­se Pla­nung lei­der bis­her noch nicht umge­setzt wer­den”, so Stadt­spre­che­rin Ste­pha­nie Schnura. Am kom­men­den Mon­tag, 9. April ist es jetzt aber soweit. „Erreich­bar­keit, Abläu­fe und Bear­bei­tungs­zei­ten sol­len opti­miert wer­den. Außer­dem wird erwar­tet, dass die Ver­wal­tung auch den Anfor­de­run­gen aus den gestie­ge­nen Gebur­ten­zah­len und den damit ein­her­ge­hen­den Anlie­gen der jun­gen Eltern gerecht wer­den kann”, so Schnura. Die Info­stel­le ist von Mon­tag bis Frei­tag täg­lich in der Zeit von 8 bis 12 Uhr besetzt. Hier wer­den Fra­gen zu Geburts­an­zei­gen, dem Anmel­de­ver­fah­ren, den Beur­kun­dun­gen und rund um die Namens­ge­bung erteilt, Unter­la­gen ent­ge­gen genom­men und geprüft. Aber auch die Bestat­ter kön­nen dort ihre Unter­la­gen abge­ben bzw. hin­ter­le­gen.

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Paypal:

Schreibe einen Kommentar

* Ihre Zustimmung ist zur Speicherung erforderlich.

Ich stimme zu.

Ähnliche Artikel

Kon­takt zur Redak­ti­on

Anzei­ge

Schon gelesen?