von

Nehei­mer Mini­gol­fer wer­den Euro­pa­meis­ter

Robin Dickes (Foto: MSK)

Neheim. Robin Dickes und Lau­ro Klö­cke­ner vom Mini­golf Sport Klub Neheim-Hüs­ten gewin­nen mit der Junio­ren-Natio­nal­mann­schaft Gold bei der EM in Lett­land.

60 Schlä­ge Vor­sprung

Neun Tage vor Tur­nier­be­ginn ist die deut­sche Dele­ga­ti­on, bestehend aus vier Junio­rin­nen, sie­ben Junio­ren, drei Betreu­ern und Jugend­bun­des­trai­ner Phil­ipp Lewin, in den let­ti­schen Küs­ten­ort Lie­pāja gereist. So konn­te das Team inten­siv die 18 Bah­nen der Minia­tur­golf­an­la­ge aus­trai­nie­ren. Die Mann­schafts­wett­be­wer­be erstreck­ten sich über zwei Tage und acht zu spie­len­den Run­den. Hier konn­ten die deut­schen Junio­rin­nen die Sil­ber­me­dail­le gewin­nen. Euro­pa­meis­ter wur­den die Mäd­chen aus Schwe­den. Die Junio­ren­mann­schaft mit den bei­den Nehei­mern konn­te sich sou­ve­rän den Titel sichern. Mit einer fabel­haf­ten Mann­schafts­leis­tung konn­ten sie am Ende mit einem Vor­sprung von 60 Schlä­gen vor den zweit­plat­zier­ten Schwe­den gewin­nen. Bron­ze ging an das Team aus Russ­land.

Lau­ro Klö­cke­ner mit zwei per­fek­ten Run­den

Lau­ro Klö­cke­ner (Foto: MSK)

Die Deut­schen spiel­ten ins­ge­samt 48 Run­den und benö­tig­ten im Schnitt 21,3 Schlä­ge für 18 Bah­nen. Klö­cke­ner gelang als ein­zi­gem Spie­ler der Meis­ter­schaft gleich zwei­mal die per­fek­te Run­de – 18 Bah­nen mit 18 Schlä­gen. Auch im Mixed-Wett­be­werb waren die bei­den Nehei­mer erfolg­reich. Lau­ro Klö­cke­ner hol­te EM-Sil­ber mit sei­ner Part­ne­rin Seli­na Krauss aus Mainz. Robin Dickes sicher­te sich gemein­sam mit Patri­cia Gras aus Lorsch die Bron­ze­me­dail­le.

(Quel­le: Pres­se­mit­tei­lung MSK)

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Pay­pal:

Schreibe einen Kommentar

Ich stimme zu.

Ähnliche Artikel

Anzei­ge

Kon­takt zur Redak­ti­on

Anzei­ge

Schon gelesen?