von

Nehei­mer KUNST-WERK wird als Crea­ti­ve Space in NRW aus­ge­zeich­net

Neheim/Köln. Zum drit­ten Mal in Fol­ge ver­gibt CREATIVE.NRW den begehr­ten Preis CREATIVE.Spaces. Die mit ins­ge­samt 25.000 Euro dotier­te Aus­zeich­nung unter­stützt fünf von einer Jury aus­ge­wähl­te Initia­ti­ven für ihr her­aus­ra­gen­des krea­tiv­wirt­schaft­li­ches Enga­ge­ment. Die Gewin­ner ste­hen nun fest und wer­den am 26. März 2019 ab 18 Uhr im Köl­ner Start­platz geehrt. Einer der Preis­trä­ger ist das KUNST-WERK am Kai­ser­haus in Neheim.

Jury aus Kul­tur- und Krea­tiv­wirt­schaft

Das KUNST-WERK am Nehei­mer Kai­ser­haus wird als einer von fünf Crea­ti­ve Spaces in NRW aus­ge­zeich­net. (Foto: oe)

CREATIVE.NRW ist das Netz­werk der Krea­ti­ven in NRW. Als Kom­pe­tenz­zen­trum des Lan­des ist es Ansprech­part­ner für Unter­neh­men, Selbst­stän­di­ge, Insti­tu­tio­nen und Kom­mu­nen. Die Jury der CREATIVE.Spaces besteht aus den Mit­glie­dern des CREATIVE.Board, einem Gre­mi­um aus Spit­zen­ver­tre­tern der Kul­tur- und Krea­tiv­wirt­schaft. Fol­gen­de Gewin­ner wur­den von der Jury für das Jahr 2019 aus­ge­wählt:

  • B-Side Kul­tur e.V.  in Müns­ter
  • Ins­a­ne Urban Cow­boys in Gel­sen­kir­chen
  • Ins Blaue in Rem­scheid
  • Kul­tur­haus Bie­le­feld e.V.
  • KUNST-WERK am Kai­ser­haus in Arns­berg

„Ein Ort kul­tu­rel­ler Begeg­nun­gen”

Die Aus­zeich­nung des KUNST-WERKS begrün­det die Jury so:

Das KUNST-WERK ist ein Netz­werk aus sich ergän­zen­den Krea­tiv-Insti­tu­tio­nen, die zusam­men kul­tu­rel­le Impul­se für die Regi­on Arns­berg schaf­fen. In den alten Indus­trie­hal­len der Kai­ser-Leuch­ten ange­sie­delt, koope­rie­ren hier Krea­ti­ve unter­schied­lichs­ter Dis­zi­pli­nen unter einem Dach. Die KUNST-WERKer öff­nen ihre Ate­lier-, Büro- und Stu­dio­tü­ren für ver­schie­de­ne Anläs­se und laden zu Work­shops, Aus­stel­lun­gen, Thea­ter­auf­füh­run­gen, Lesun­gen und inter­es­san­ten Pro­jek­ten ein. So wird eine viel­sei­ti­ge Begeg­nung mit künst­le­ri­schen Medi­en ermög­licht und das Haus zu einem Ort kul­tu­rel­ler Begeg­nun­gen.

Bran­chen­über­grei­fen­de Ver­net­zung und Inno­va­tio­nen

Die fünf aus­ge­wähl­ten Netz­wer­ke zeich­nen sich, wie auch in den Jah­ren 2017 und 2018, ins­be­son­de­re durch ihre bran­chen­über­grei­fen­den und inno­va­ti­ven Akti­vi­tä­ten aus. Sie ver­net­zen nicht nur die Akteu­re der ver­schie­de­nen Teil­bran­chen der Kul­tur- und Krea­tiv­wirt­schaft, son­dern die­se dar­über hin­aus auch mit Akteu­ren und Insti­tu­tio­nen aus Wirt­schaft, Gesell­schaft, Ver­wal­tung und Poli­tik. Durch die Ver­net­zung der aus­ge­zeich­ne­ten Initia­ti­ven unter­ein­an­der sowie durch gemein­sa­me Ver­an­stal­tun­gen möch­te CREATIVE.NRW die krea­ti­ven Akteu­re und ihre Leis­tun­gen für Wirt­schaft und Gesell­schaft noch stär­ker sicht­bar machen. „Die Zusam­men­ar­beit mit den CREATVE.Spaces ist sehr inspi­rie­rend und hilft uns als Kom­pe­tenz­zen­trum des Lan­des, die Akteu­re und Bedar­fe in den ein­zel­nen Regio­nen bes­ser zu ver­ste­hen, Schnitt­stel­len zu iden­ti­fi­zie­ren und die Netz­wer­ke unter­ein­an­der in den Dia­log zu brin­gen – auch über geo­gra­fi­sche und inhalt­li­che Unter­schie­de hin­weg. Dabei freu­en wir uns vor allem auch über die neu­en Spaces, die jen­seits der urba­nen Bal­lungs­zen­tren zukünf­tig den Aus­tausch mit wei­te­ren Regio­nen in NRW ermög­li­chen“, so Clau­dia Jeri­cho, Lei­te­rin der Geschäfts­stel­le von CREATIVE.NRW in Köln.

Preis­ver­lei­hung in Köln

Im Rah­men der CREATIVE.Spaces-Preisverleihung am 26. März wer­den sich die fünf Gewin­ner-Netz­wer­ke prä­sen­tie­ren. Dar­über hin­aus wird der Grün­der des gemein­nüt­zi­gen Bera­tungs-, Aus­bil­dungs- und For­schungs­netz­werks Age of Artists, Dirk Dobiéy, in einem Impuls zum The­ma „neue Arbeit“ erklä­ren, war­um Künst­ler und Krea­ti­ve auch in die­sem Bereich Vor­rei­ter sind. Der Abend wird mode­riert von Anja Back­haus.

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Pay­pal:

Schreibe einen Kommentar

Ich stimme zu.

Ähnliche Artikel

Kon­takt zur Redak­ti­on

Anzei­ge

Schon gelesen?