von

Nächt­li­cher Brand in Ame­cker Gewer­be­be­trieb

Nächt­li­cher Brand­ein­satz in einem Gewer­be­be­trieb in Amecke.(Foto: Feu­er­wehr)

Ame­cke. Am Don­ners­tag abend wur­de die Feu­er­wehr der Stadt Sun­dern um kurz nach 21 Uhr zu einem Brand in einem Gewer­be­be­trieb an der Illing­hei­mer Stra­ße in Ame­cke alar­miert. In dem Betrieb zur Holz­ver­ar­bei­tung war aus bis­her unge­klär­ter Ursa­che ein Brand aus­ge­bro­chen.

Ret­tungs­dienst betreut zwei Betriebs­an­ge­hö­ri­ge

Brand in einem Gewer­be­be­trieb in Ame­cke. (Foto: Feu­er­wehr)

Bis zum Ein­tref­fen der Feu­er­wehr hat­ten zwei Betriebs­an­ge­hö­ri­ge bereits ers­te Lösch­ver­su­che unter­nom­men. Da nicht aus­ge­schlos­sen wer­den konn­te, ob die bei­den Per­so­nen gif­ti­ge Rauch­ga­se ein­ge­at­met hat­ten, wur­den sie vom Ret­tungs­dienst unter­sucht. Mit Atem­schutz­ge­rä­ten aus­ge­rüs­tet gin­gen umge­hend meh­re­re Feu­er­wehr­an­ge­hö­ri­ge in den betrof­fe­nen Gebäu­de­teil vor. Der Brand konn­te durch einen geziel­ten Lösch­an­griff schnell unter Kon­trol­le gebracht wer­den. Zwei Stun­den nach Beginn der Lösch­maß­nah­men war der Brand dann schließ­lich voll­stän­dig gelöscht. Abschlie­ßend wur­den zwei Hoch­leis­tungs­lüf­ter ein­ge­setzt, um die Ver­rau­chung im Betriebs­ge­bäu­de zu besei­ti­gen.

Kri­po ermit­telt zur Brand­ur­sa­che

Zur Brand­ur­sa­che und Scha­dens­hö­he kön­nen sei­tens der Feu­er­wehr kei­ne Anga­ben gemacht wer­den. Die Poli­zei hat hier­zu die Ermitt­lun­gen auf­ge­nom­men. Im Ein­satz waren die Lösch­grup­pen aus Ame­cke, Allen­dorf und Hagen, sowie der Lösch­zug Sun­dern mit 40 Ein­satz­kräf­ten und acht Fahr­zeu­gen.

Die­se Dia­show benö­tigt Java­Script.

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Paypal:

Schreibe einen Kommentar

* Ihre Zustimmung ist zur Speicherung erforderlich.

Ich stimme zu.

Ähnliche Artikel

Kon­takt zur Redak­ti­on

Anzei­ge

Schon gelesen?