- Anzeige -

Musikverein Niedereimer: Mit Kontinuität ins Jubiläumsjahr

Der Musikverein Niedereimer gestaltete zum Auftakt des Jubiläumsjahrs die Messe zum Neujahrsempfang mit. (Foto: Musikverein)
Der Musik­ver­ein Nie­der­ei­mer gestal­te­te zum Auf­takt des Jubi­lä­ums­jahrs die Mes­se zum Neu­jahrs­emp­fang mit. (Foto: Musikverein)

Nie­der­ei­mer. Mit Kon­ti­nui­tät geht der Musik­ver­ein Nie­der­ei­mer in sein Jubi­lä­ums­jahr. Auf der Jah­res­haupt­ver­samm­lung 2016 konn­te der 1. Vor­sit­zen­de Franz Jür­gen Söl­ken auf ein für die Musi­ker erfolg­rei­ches Jahr zurück­bli­cken. Bei einer Viel­zahl von Auf­trit­ten haben die Musi­ker ihr Kön­nen unter Beweis gestellt. Die Aus­bil­dung zahl­rei­cher Kin­der und Jugend­li­cher zeigt die nach­hal­ti­ge Ent­wick­lung der Nach­wuchs­för­de­rung im Musik­ver­ein. Kon­ti­nui­tät zeig­te sich bei den tur­nus­mä­ßi­gen Wah­len. Der 1. Vor­sit­zen­de Franz Jür­gen Söl­ken wur­de ein­stim­mig in sei­nem Amt bestä­tigt. Eben­so wur­den Geschäfts­füh­rer Frie­del Söl­ken, die Jugend­ko­or­di­na­to­ren Julia Simon und Lau­ra Söl­ken sowie Lena Söl­ken als Bei­sit­ze­rin wiedergewählt.

Aktivitäten im Jubiläumsjahr

Im Sep­tem­ber 1891 datiert die Grün­dung des ältes­ten Ver­eins von Nini­ve. Damals fan­den sich 14 akti­ve Musi­ker und 21 För­der­mit­glie­der zusam­men und grün­de­ten den Musik­ver­ein Nie­der­ei­mer. Die­ses 125-jäh­ri­ge Bestehen wird mit zahl­rei­chen Akti­vi­tä­ten gebüh­rend began­gen. Den Auf­takt bil­de­te die musi­ka­li­sche Gestal­tung der Mes­se zum Neu­jahrs­emp­fang der Kath. Kir­chen­ge­mein­de. Als Höhe­punkt ist ein zwei­tä­gi­ges Musik­fest am 23. und 24. Sep­tem­ber die­sen Jah­res in Vorbereitung.

Wunschkonzert am 16. April

Doch zunächst steht das jähr­li­che Wunsch­kon­zert am 16. April um 18 Uhr in der Hal­le Fried­richs­hö­he auf dem Pro­gramm. Die inten­si­ven Vor­be­rei­tun­gen hier­zu lau­fen der­zeit sowohl im gro­ßen Orches­ter, als auch im Jugend­or­ches­ter bereits auf Hoch­tou­ren. Alle Musik­freun­de aus nah und fern sind schon heu­te herz­lich ein­ge­la­den. Vor dem Kon­zert wer­den die Musi­ker an den Haus­tü­ren im Dorf klin­geln und die Bewoh­ner Nini­ves nach ihren Musik­wün­schen für das Kon­zert fra­gen. Alle Wün­sche neh­men dann an einer klei­nen Ver­lo­sung teil. Wie in jedem Jahr ist der gesam­te Erlös des Kon­zerts und der auch Ver­lo­sung für die Kin­der- und Jugend­ar­beit bestimmt.

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Beiträge

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de

Schon gelesen?