- Anzeige -

Media­ti­on soll Streit um offe­nen Ganz­tag in Din­sche­de schlich­ten

An der Grund­schu­le Din­sche­de gibt es Ärger um die offe­ne Ganz­tags­be­treu­ung. (Foto: oe)

Oeven­trop. Als Schul­trä­ger der Grund­schu­le Din­sche­de in Oeven­trop hat die Stadt Arns­berg ein Media­ti­ons­ver­fah­ren mit der Schul­lei­tung und den Grun­di­kids als Trä­ger des offe­nen Ganz­ta­ges ange­regt. „Bei­de Par­tei­en haben die­sem Ver­fah­ren zuge­stimmt. Ein Auf­takt­ge­spräch wird zeit­nah ver­ein­bart“, so Stadt­spre­che­rin Ste­fa­nie Schnura.

Qua­li­tät und Kom­mu­ni­ka­ti­on

Die Schul­kon­fe­renz der Grund­schu­le hat­te ange­regt, den Trä­ger für die Ganz­tags­be­treu­ung zu wech­seln. Dabei war von unter­schied­li­che Auf­fas­sun­gen von Qua­li­täts­stan­dards und von Kom­mu­nikationsschwierigkeiten die Rede. Der Trä­ger­ver­ein der Grun­di­kids dage­gen spricht von teils unrea­lis­ti­schen Vor­stel­lun­gen sei­tens der Eltern.

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Paypal:

Beitrag kommentieren:

Eine Antwort

  1. Der letz­te Absatz Ihres Berich­tes ist so nicht rich­tig! Es müss­te hei­ßen: „Auf Betrei­ben der Schu­le hat die Schul­kon­fe­renz (bestehend aus 6 Leh­re­rin­nen und 6 Eltern) ange­regt, den Trä­ger der OGS zu wech­seln.“ Die betrof­fe­nen OGS-Eltern sind zum Trä­ger­wech­sel über­wie­gend ande­rer Mei­nung.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de