- Anzeige -

Martina Müller überrascht bei Senioren-Titelkämpfen

Mar­ti­na Mül­ler vom SV Hol­zen nahm erst­mals an den Deut­schen Senio­ren-Meis­ter­schaf­ten im Tisch­ten­nis teil. (Foto: SV Holzen)

Hol­zen. Für die Alters­klas­se 60 hat­te sich Mar­ti­na Mül­ler vom SV Hol­zen am Wochen­en­de erst­ma­lig für die Deut­schen Tisch­ten­nis-Ein­zel­meis­ter­schaf­ten der Senio­ren qua­li­fi­ziert. „Ich habe nie damit gerech­net auf die­sem Niveau über­haupt einen Satz, geschwei­ge denn ein Spiel zu gewin­nen. Alle Spie­le­rin­nen hat­ten deut­lich mehr Rang­lis­ten­punk­te als ich. Es war ein tol­les Erleb­nis. Es zeigt, dass man die­se schö­ne Sport­art bis ins hohe Alter aus­üben kann“, zeig­te sich Mül­ler hin­ter­her begeistert.

Achtelfinale nur knapp verpasst

Aus­rich­ter war die Neckar­sul­mer Sport-Uni­on. 491 Spie­ler und Spie­le­rin­nen von 40 bis über 80 Jah­re kämpf­ten in Neu­en­stadt am Kocher drei Tage um die Titel. Dar­un­ter waren vie­le ehe­ma­li­ge Bun­des­li­ga- und Zweit­li­ga­spie­ler. Das Auf­takt­spiel ver­lor Mar­ti­na Mül­ler gegen Eli­sa­beth Simo­nis aus der Pfalz nach knap­pen Sät­zen mit 0:3. Im zwei­ten Spiel gegen die zum Favo­ri­ten­kreis gehö­ren­de und in der Grup­pe an eins gesetz­te Petra Büch­ler aus Sach­sen kam Mül­ler immer bes­ser ins Spiel. Die Geg­ne­rin kam mit dem Abwehr­spiel Mül­lers nicht zurecht und wur­de immer ner­vö­ser. Völ­lig über­ra­schend konn­te Mar­ti­na Mül­ler die­ses Spiel mit 3:0 für sich ent­schei­den. Nun muss­te das letz­te Spiel über den Ein­zug ins Ach­tel­fi­na­le ent­schei­den. Gegen Jut­ta Polud­ni­ok aus Nie­der­sach­sen lag Mül­ler schon 2:1 in Sät­zen vor­ne, ver­lor aber unglück­lich den 4. Satz und dann am Ende den 5. Satz gegen die deut­lich erfah­re­ne Spie­le­rin klar mit 11:5.  Das Dop­pel an der Sei­te von Anne­ma­rie Häus­ler (Bay­ern) gegen die an zwei gesetz­ten Mit­fa­vo­ri­ten ver­lor Mül­ler mit 1:3 und das Mixed mit Wal­de­mar Zick aus NRW gegen die an eins gesetz­ten spä­te­ren Deut­schen Vize­meis­ter ver­lor die Holze­ne­rin mit 0:3.

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de