von

Land­rat und Bür­ger­meis­ter dis­ku­tier­ten mög­li­che Regio­na­le­pro­jek­te

Land­rat Dr. Schnei­der (5. von links) und Kreis­di­rek­tor Dr. Dra­then (5. von rechts) mit den Bür­ger­meis­tern aller Städ­te und Gemein­den im Hoch­sauer­land­kreis. / Foto: Sauer­land-Muse­um

Arnsberg/HSK. Die Regio­na­le 2025 und die Leh­rer­be­darfs­pla­nung waren The­men der tur­nus­mä­ßi­gen Haupt­ver­wal­tungs­be­am­ten-Kon­fe­renz mit Land­rat Dr. Karl Schnei­der und den zwölf Bür­ger­meis­tern der Städ­te und Gemein­den im HSK. Gemein­sam mit dem Geschäfts­füh­rer der Süd­west­fa­len-Agen­tur, Huber­tus Win­ter­berg, tausch­ten sich Land­rat und Bür­ger­meis­ter im Sauer­land-Muse­um über die Regio­na­le 2025 aus und dis­ku­tier­ten mög­li­che Pro­jek­te.

The­men Sicher­heit, Leh­rer, Wohn­raum, Digi­ta­li­sie­rung

Ute Hach­mann stell­te die Inter­na­tio­na­len Han­se­ta­ge vor, die 2020 in Bri­lon statt­fin­den. Zur Sicher­heits­la­ge im Hoch­sauer­land­kreis infor­mier­te Poli­zei­di­rek­tor Klaus Bun­se von der Kreis­po­li­zei­be­hör­de Mesche­de. Ein wei­te­res The­ma war die Leh­rer­be­darfs­pla­nung in den kom­men­den Jah­ren. Hier­zu konn­ten Haupt­de­zer­nent Frank Nöl­ke von der Bezirks­re­gie­rung Arns­berg und die HSK-Schul­amts­di­rek­to­rin­nen Mar­ti­na Nol­te und Annet­te Koschew­ski viel­fäl­ti­ge Infor­ma­tio­nen lie­fern. Die Tagung von Land­rat Dr. Schnei­der und den Bür­ger­meis­tern wur­de mit The­men wie der Vor­hal­tung von aus­rei­chen­dem und bezahl­ba­rem Wohn­raum in den Gemein­den und der vor­an­schrei­ten­den Digi­ta­li­sie­rung in den Ver­wal­tun­gen des Krei­ses und der Städ­te und Gemein­den abge­run­det.

Moder­nes Regio­nal­mu­se­um besich­tigt

In einer Sit­zungs­pau­se führ­te Muse­ums­lei­ter Dr. Jür­gen Schul­te-Hob­ein durch die kom­plett neu gestal­te­te Dau­er­aus­stel­lung im reno­vier­ten Lands­ber­ger Hof. Er zeig­te dabei auf, dass das Sauer­land-Muse­um sei­nem Anspruch eines Regio­nal­mu­se­ums gerecht wird und die Geschich­te des gesam­ten Kur­köl­ni­schen Sauer­lan­des zeigt. Alles das wird in einer moder­nen Aus­stel­lung mit Unter­stüt­zung von neu­es­ter Medi­en­tech­nik prä­sen­tiert. Am 1. Sep­tem­ber 2019 soll dann der Neu­bau an der Ruhr­stra­ße mit einer gro­ßen Macke-Aus­stel­lung eröff­net wer­den.

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Pay­pal:

Schreibe einen Kommentar

Ich stimme zu.

Ähnliche Artikel

Kon­takt zur Redak­ti­on

Anzei­ge

Schon gelesen?